[Ankündigung der Moderation] Vermehrte Eskalation von Diskussionen

Liebe User*innen,

in den letzten zwei Wochen sind uns vermehrt Diskussionen gemeldet worden, in denen Beiträge mit zum Teil mehrfachen Meldungen geschrieben wurden, denen wir in den meisten Fällen zustimmen mussten. Aus diesem Grund musste die Moderation gleich dreimal innerhalb von 7 Tagen mehrere Stunden callen, um alle Meldungen zu bearbeiten. So hatten wir zum Teil bis zu 20 neue gemeldete Beiträge pro Tag. Dies ist für eine ehrenamtliche Moderation schon nah an der Belastungsgrenze.

Wir bitten euch an dieser Stelle um Verständnis und entsprechende Sorgfalt beim Erstellen eurer Beiträge, dabei insbesondere um Berücksichtigung der Marktplatzregeln. Dann können wir die technischen Hilfen und Beschränkungen, wie die „Begrenzung der Anzahl der Beiträge pro Person oder pro Thread“, auf dem aktuellen Stand belassen.

Vielen Dank für eure Mithilfe,

Eure Moderation

25 Like

Liebe Moderation,

vielen, vielen, vielen Dank für die Arbeit die Ihr leistet. :medal_sports: :clap:

Ich wünsche euch ein meldungsfreies Wochenende und meldungsarme, kommende Wochen.

Hochachtungsvolle Grüße

Uwe

19 Like

Liebes System :wink:

es gibt mMn. eine einfache Lösung: nämlich,

wenn alle Posts, die wg. Unangemessenheit, also einem Verstoß gegen unsere Marktplatzregeln oder als Spam gemeldet werden, prinzipiell sofort vom System ausgeblendet werden,

und zwar so, dass sie wirklich für niemanden mehr lesbar sind und so lange, bis das MP-Mod- Team den jeweiligen Beitrag begutachtet hat und dann

entweder den Beitrag wg. Falschmeldung einfach wieder einblendet,
oder wieder einblendet, weil die*der Gemeldete ihr*seinen Post regelkonform überarbeitet hat
oder eben nicht wieder einblendet, falls hier keine Kooperation seitens der*s Gemeldeten erreicht werden kann.

Es würde sicher nicht lange dauern, bis alle kapiert haben, dass sie sich verbal so weit unter Kontrolle haben müssen, dass sie unsere Marktplatzregeln nicht durch ihre „Ausfälle“ verletzen und dadurch der Umgang miteinander hier am Marktplatz wieder ein respektvoller und konstruktiver wird.

Es kann natürlich sein, dass die Meldefunktion dann entsprechend missbraucht wird, um einen unliebsamen Post erstmal wegzubekommen, aber ein solcher Meldegrund ließe sich ja spätestens nach ein paar solchen offensichtlichen Falschmeldungen erkennen und müsste dann natürlich auch sanktioniert werden- und zwar nicht zimperlich, z.B. mit einer MP-Sperre.

Und wenn es dann alle kapiert haben, dann kann man ja wieder auf moderatere Systemreaktionen umstellen. :wink:

4 Like

Unter dieser Bedingung stimme ich dir zu.
Bei Falschmeldung sollte es eine Warnung geben, bei Wiederholung eine „letzte Chance“ und bei erneuter Falschmeldung eine temporäre Sperre.
Eventuell reicht auch eine Melde-Sperre, sprich dass diese Person (temporär) niemanden mehr melden kann…

4 Like

Ist das nicht zu viel Macht für einen einzelnen User? Damit kann jemand die Diskussionsstränge sehr leicht und schnell unleserlich machen und es gibt einen höheren Zeitdruck auf die Moderation.

Was noch mehr Arbeit für die Mods bedeutet.

3 Like

würde tatsächlich Ruhe schaffen - oder eben etwas unter den Teppich kehren - je nach dem.

Der gegenwärtiger Zankapfel ist doch, dass dem ‚System‘ eine Parteilichkeit und Massregelung einiger weniger Kritiker diesen Zustandes unterstellt wird. ‚Bock-zum-Gärtner-Dilemma‘.

Dein Vorschlag läuft damit ggf. auf ein definitives Maulkorb hinaus.
Das scheint mir eine unwürdige Haltung ggü. Minderheitsmeinung zu sein.
(absoluter Bullshit natürlich ausgenommen)

Wie war der Konsens im Zusammenhang mit pikanten ’ Wahrheiten’ von ‚Charlie Hebdo‘?
Demokratie muss das aushalten.

Es ist natürlich einer Partei nicht zuträglich ‚dreckige Wäsche‘ öffentlich zu waschen.
Das ‚unter-den-Teppich-kehren‘ aber noch weniger.

Ich würde in so besonderen Fällen für einen offenen ‚Kollegialgericht‘ plädieren, in dem z B.

(1) - Tread für sachliche Diskussion, Argumentenaustausch (begrenzte in Zahl, benannte, gewählte Redeführer)

(2) - Tread für formelle Reflektionen von (1) im
parallel ‚gekoppelten‘ Treads .

Und um kühle Köpfe zu bewahren - keine Schreibrechte, sondern per PN eingereichte Statements in (1) von Koalas (?) o. Schiedsrichter (neutal) gepostet - und dies nur in X Stunden Frequenz.

Es wäre am Anfang sicher Mehrarbeit, @jobeeonline, aber nicht allzu lange, wie ich meine, Begründung s.o. und bzgl. der „Macht“ einzelner User- s. ebf. oben- das gäbe sich bestimmt auch bald, wenn entsprechend sanktioniert wird.

Ich war ja mal dabei im MP-Mod-Team- es wird immer wieder neu begutachtet und überlegt und sich nicht leicht gemacht bzgl. der Einstufung einer Meldung als gerechtfertigt oder nicht- egal wer meldet und egal, wer gemeldet wird.
Maulkorb aber stimmt schon irgendwie- wofür ist der da? Damit man nicht „gebissen“ wird, sondern eben ein sachlicher Argumentenaustausch mgl. wird- da plädiere ich durchaus dafür-

und es handelt sich dabei - um es noch einmal ganz ausdrücklich zu betonen, nicht um die Einschränkung der Meinungsfreiheit- seine Meinung darf am MP jeder zum Besten geben- aber- der Ton macht die Musik- also persönliche Angriffe , egal ob offen oder „versteckt“ sind tabu und Übereinstimmung mit unseren Grundwerten ist natürlich auch Voraussetzung.

2 Like

Wieviele Melder gibt es denn?

Und wie wird eine Meldung überprüft?

Wir haben hier:
den Postenden,
den Melder,
den MOD/ Team (?)

Viele, viele Menschen, die so, so oder so denken.

Bemühen um Unparteilichkeit und ‚rabiate‘ Massregelungen vortragen sich nicht so recht in meinem Kopf.
Mehr Disziplin würde ich mir auch wünschen.
Mehr Freiheit aber auch.
Dilemma.
Zu wissen, wer mich meldet, würde ich mir wünschen.
‚Denunziantes‘ MOD-System aber auch nicht.
Dilemma.
?
Und hier auch noch spezielle Fragestellung (Unterstellung?).
Dilemma.

Ja, wünsche täte ich es mir auch, bin ich doch neugierig hoch-10.
Wobei man sich es ja meist denken kann, wer den eigenen Beitrag meldet, zumindest lässt sich der Personenkreis einkreisen.

Allerdings, würde ich es niemals zulassen, dass es tatsächlich etabliert wird, eine meldende Person öffentlich (auch nicht für den*die Postende*n) zu stellen. Es muss auch dem schüchternsten und ängstlichstem Menschen zugestanden werden, etwas melden zu können - gerade diesem!

14 Like

Also, ich glaube, wir werden in der nächsten Zeit, bis zur BTW 2021, noch deutlich mehr Meldungen bekommen, einen deutlich „höheren Traffic“ auf dem Marktplatz haben und das Mod- Team wird deutlich mehr zu tun bekommen.

Bei der ausgeklügelten und intensiven Werbung, die das Öffentlichkeitsteam in den letzten 8 Monaten in den sozialen Netzen gemacht hat, wird derTraffic ordentlich zunehmen.

Ich würde das Mod- Team bitten, sich darauf einzustellen.

Ich weiß, das ihr wenige Menschen seit. Ich halte es nicht für gut, wenn euch die Arbeit zuviel wird, Einschränkungen einzuplanen. Die Menschen, die kommen , haben Fragen … und keine Lust dauernd zu lesen " Deine Meldung wurde verschoben weil …"

Wir sollten eine Regellung für den Marktplatz finden, die den Teilnehmern, die Hauptverantwortung für ihre Bemerkungen lässt und nur bei „groben Verstössen“ mit Hinweis; warum eingreifen.

Das Ziel sollte sein:

  1. Den Marktplatz so weit wie möglich zu öffnen
  2. Dabei die Moderatoren nicht zu überfordern (vielleicht sollte man ein „Rotierendes System einrichten“, den Pool vergrössern und jeden mal drankommen lassen.)

Für die BTW 2021 wollen wir Fragen beantworten, wollen offen sein, wollen zeigen, das Politik auch anders geht.

Über all das können wir am BPT (24.10.2020) verhandeln und sollten auch Entscheidungen treffen.

Ja, der

ist bisher etwas ‚schwammig‘.
Die PM von MODs schon erhellender.

Richtig ägerlich dagegen das ‚Abwürgen‘ vom ganzem Tread wegen ’ vieler Meldungen’.
Kann aber verstehen, dass
a) Abkühlen gut tut,
b) die Vielen viel Mühe machen es zu komentieren.

1 Like

Wie meinst Du das?
Theoretisch gibt es so viele „Melder“ wie Personen auf dem Marktplatz angemeldet sind ?



Hier verweise ich mal auf

2 Like

Langer Rede kurzer Sinn:
[WiKi:]
ein nicht offener/softwarebedingter Algorithmus mit grober Stufeneinstellung.
Richtig?

1 Like

Das Rezept lautet:

  1. sachliche Argumente

  2. sachliche Argumente

  3. sachliche Argumente

:_: :demokratie: :transparenz: :vielfalt:

18 Like

Dieser Beitrag wurde von der Community gemeldet und ist vorübergehend ausgeblendet.

2 Like

Dieser Beitrag wurde von der Community gemeldet und ist vorübergehend ausgeblendet.

Zitate von Mai Thi Nguyen-Kim müssen dann anscheinend unsachlich sein.

Natürlich. Wenn sie zum Beispiel gegen unsere Community-Richtlinen, also die Marktplatzregeln, verstoßen oder wenn sie zum Tee trinken auffordert. :wink:

4 Like

Dieses Thema wurde automatisch 7 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.