Übersicht aller Initiativen

#1

Edit: Der Link ist nun online. Zur besseren Übersichtlichkeit hier ganz oben:

Hallo zusammen,

als Mathematikerin bin naturgemäß ein unfassbar strukturierter Mensch und finde Unübersichtlichkeit unerträglich. Drum habe ich mich mal rangesetzt und angefangen, die im Plenum bereits abgestimmten (also angenommenen oder abgelehnten) Initiativen neuzuorganisieren.

Wie kann man sich das vorstellen?
Zunächst einmal nutze ich LaTeX, eine (mathematische) Zeichensatzsprache. LaTeX (gesprochen “Latech”) funktioniert ähnlich wie (fast) jede andere Programmiersprache, nur dass als Output ein PDF-Dokument und kein lauffähiges Programm herauskommt. Dazu arbeite ich nun alle abgestimmten Inis in ein separates Dokument ein, dass sich dann
Ini_nr.tex
nennt, wobei nr durch die laufende Nummer zu ersetzen ist. Ich gehe dabei chronologisch vor, d.h. die Init https://abstimmen.bewegung.jetzt/initiative/3-offnung-der-ehe-fur-gleichgeschlechtliche-paare heißt folglich Ini_1.tex. Aktuell habe ich auf diese Weise die ersten 80 Inis als .tex-Files angelegt.

Struktur der Ini_nr.tex
Jede dieser Dateien ist von folgender Form:

\initiative{Name}{
Initiativentext
}{Stand}{Datum}{Link}

\problembeschreibung{
Problembeschreibung
}

\forderung{
Forderung
}

\kosten{
Kosten
}

\finanzierung{
Finanzierungsvorschlag
}

\arbeitsweise{
Arbeitsweise
}

\argument{
Argumente der Initiator$^\ast$innen
}

Warum das alles?
Das sieht zunächst alles super umständlich aus, birgt aber einige richtig praktische Features:

  1. Nun braucht man nur noch eine neue .tex-Datei, die mit wenigen Zeilen Code, alle Inis hintereinander in ein PDF klatscht:

Mit ein “wenig” Präambel erzeugen obige 5 Zeilen bspw. folgendes Dokument:
Initiativenverzeichnis.pdf (734,7 KB)

  1. Sind erstmal alle Inis so getext (das offizielle Verb zu LaTeX :slight_smile: ), lassen sich coole Dinge damit machen.
    Beispiel 1: Angenommen, die Inis mit den Nummern 25, 87 und 101 gehören zum selben Themengebiet, so kann man diese zusammenfassen durch einen analogen Code wie oben. D.h. wir können alle Inis zu Themengebieten sehr bequem in ein PDF Dokument einpflegen und haben dann instant einen Überblick über dieses Gebiet.
    Beispiel 2: Auf die gleiche Art und Weise kann man sich einzelne Inis selektieren und zu einem Wahlprogramm bündeln (meine aktuelle Motivation für diese Arbeit).
  2. Manchmal ist man aber womöglich gar nicht so daran interessiert, sich jede Ini ins Detail erläutern zu lassen, sondern will nur die Forderung lesen. Für diesen Fallhabe ich vorgesorgt, indem ich die Kommandos \problembeschreibung usw. wie folgt definiert habe:

Für die anderen Parts einer Initiative analog. Das heißt folgendes: Bevor man sich so ein PDF erzeugt, kann man sich überlegen, ob man wirklich den gesamten Ini-Text benötigt oder womöglich nur die Forderung, ggfalls noch die Argumente dazu. Und nur die Teile, die man dann will, kann man sich zuammenstellen lassen.

Ich bin aktuell bei Ini 80, d.h. ungefähr bei der Hälfte. Sobald ich alles fertig habe, lade ich das gesamte Verzeichnis in die Wolke und teile den Link für alle (wird voraussichtlich Dienstag der Fall sein).

Bis dahin noch frohe Ostern :dib_spirit:+ :rabbit:

24 Like
#2

Total geil!!! Vielen Dank! Ich glaub, so habe ich mir das vorgestellt, seit ich die Übersicht beim Glitzerkollektiv gesehen hatte. Ich kann sowas nur nicht umsetzen.

Du bist super!!

Edit: Hier kann man sehen wie die die Übersicht gemacht haben. So mit Baumstruktur und Links.

https://glitzerkollektiv.de/programm/#kapitel-1

Edit 2: Besonders Punkt 2 mit der Sortierung nach Themengebieten wird sehr hilfreich sein. Yeah.

@gedankenwind und andere machen ja gerade ein Wiki. Vielleicht gibt es da etwas mit einander abzustimmen?

Edit 3: Ich selbst kann Latex leider nicht, daher kann ich dich damit nicht unterstützen. :frowning:

14 Like
#3

Mir fehlen die Worte: wie geil ist das denn😃

Ein echtes Osterei der schönsten Sorte

12 Like
#4

Beim Wiki gibt es eine thematische Zuordnung, wo die Inis verlinkt sind.

8 Like
#5

Wie kommt man eigentlich ins Wiki?

1 Like
#7

Nein, es liegt bei der Technik und wird in Kürze freigeschaltet. :wink:

3 Like
#8

Es wäre ja schön, wenn man mal reinschauen dürfte ins Wiki
Es wird ja schon sehr lange angekündigt und immer wird sich darauf bezogen.
Es ist ein bißchen so, wie meine Million, die ich beim Lotto gewinnen werde :wink:
Nur, dass das Wiki wahrscheinlicher kommt. Braucht irgendwer bei irgendwas noch Hilfe, damit es bald online ist? Technik kann ich halt nicht.
@Alina ich verstehe zwar nur “PC” und "Inis sortiert und Überblick " der Rest ist irgendwie "Klingonisch " aber Hammer, was du da getüftelt hast.

4 Like
#9

Danke @Alina, gut dass das mal jemand angepackt hat. :zukunftsorientierung: :luv:

Die Details, die du beschrieben hast, sind für mich Fachchinesisch, sprich, ich habe nichts verstanden.

2 Like
#10

Wow @Alina klasse! Damit nimmst du vielen von uns unfassbar viel Arbeit ab. Damit kann man auch arbeiten, wenn man ein Programmheft machen will. Diverse Ideen dazu gabe es ja bereits.

Vielen Dank!!!

9 Like
#11

Wow. Ich liebe Struktur, kann aber weder Mathe noch Programmieren. Hut ab. Kann man Dich als Laie mit irgendwas unterstützen, z.B. mit stupidem Abtippen in xls oder so?

5 Like
#12

Danke, aber ich denke, da ist mir aktuell nicht zu helfen. Ich bin auch gleich fertig für’s Erste. Mit reinem Abtippen ist es leider nicht ganz getan, denn so Dinge wie Aufzählungen und Textformatierungen müssen leider mit Hand gesetzt werden. Aber wie gesagt: das wird heute noch fertig und geht in die Wolke.

Ich werde dann auch eine Anleitung schreiben, wie das zu nutzen ist. Man muss dazu nicht notwendigerweise LaTeX können oder auf dem eigenen Rechner installiert haben (evtl. können wir dazu online Tools wie sharelatex.com nutzen). Evtl findet sich jemand, der weiß, ob / wie man daraus eine Office Version schaffen kann. Und wenn nicht, kann ich jederzeit Inis nach eurem Geschmack zusammenbündeln :slight_smile:

11 Like
#13

Schaust ma wenn Zeit ist.

1 Like
#14

Ich habe im ersten und zweiten Semester auf diese Weise meine Vorlesungsunterlagen (in Kurzform) abgetippt. Allerdings hat Microsoft (zumindest in meiner 2013er Version) da erhebliche Nachteile: Zum einen stirbt so ein Word-Dokument ab einer gewissen Seitenanzahl mit Formeln (ich hatte gerade einmal 40 Seiten und Word wollte so gar nicht mehr) und die Handhabung finde ich komplizierter als bei LaTeX (vor allem was so Dinge angeht, wie Inhaltsverzeichnisse, Literaturverzeichnisse, Indizes usw. Das macht LaTeX alles ganz von allein mit nur einem Kommando). Und ich finde Formeln in Word nicht sonderlich ästhetisch :rofl:

Aber für die Ini-Übersicht nutze ich den Vorteil von LaTeX, dass man Unterdokumente mittel \input einfügen kann. Ich hab keine Ahnung, ob das in Word auch ginge. Aber auf diese Weise kann jede Ini schön getrennt in einer separaten Datei gespeichert werden.

9 Like
Fakten statt Meinung & Fakten sammeln
#15

So, es ist vollbracht. Die Wolke strahlt nun vor lauter Initiativen:

Darin befindet sich auch eine schöne bebilderte Anleitung. Bei Fragen fragt mich einfach. Aktuell ist das Layout auch noch nicht hübsch, sondern nur zweckmäßig. Für Wahlprogramme also allenfalls ein Grundgerüst :wink:

16 Like
#16

Sehr schön übersichtlich , selbst wenn ich nur mit dem PDF etwas anfangen kann ; genügt mir aber auch völlig . Dankeschön , liebe @Alina , für die Mühe .

3 Like
#17

LaTeX habe ich bis jetzt immer gekonnt ignoriert – offenbar ein Fehler :rofl:

@Alina es wäre auch möglich ein Dokument nur mit den angenommenen Initiativen zu erstellen, oder?

2 Like
#18

Ja das wäre möglich, kann ich morgen direkt machen (mein Laptop schläft Dienstags immer im Büro ^^), das geht ganz schnell.

4 Like
#19

Danke für deine viele Arbeit !

Sind die Inis denn schon den Kategorien wie im Wiki bzw. auch dem MP zugeordnet? Ließe sich das schon so sortiert auswerfen?

2 Like
#20

Bisher noch nicht, aber lässt sich mit relativ wenig Arbeit machen. Das ist gerade der Vorteil dieser Methode. :grinning:

3 Like
#21

Initiativenverzeichnis.pdf (1,3 MB)

“Kleine” Modifikation vorgenommen: Nun erkennt man den Status von Inis schon direkt im Inhaltsverzeichnis (wenn man möchte und die Option aktiviert). Die aktualisierten Dateien gehen dann in die Wolke. Aber zunächst werden wohl noch weitere Änderungen eingepflegt werden :wink:

@Sabine: Also sind zwar alle Inis drin, aber man sieht direkt, welche angenommen wurden. Eine effektive Filterfunktion versuche ich noch einzubauen.

6 Like