🎉 Hamburger*innen gerne hier vorstellen :-)

Schreibt hier, wenn Ihr Beweger/innen aus Hamburg seid!

  • Stellt Euch gerne vor…
  • Schreibt, was Ihr bieten könnt und wollt im Rahmen der Unterschriftensammlung
  • Womit habt Ihr gute Erfahrung gemacht?
  • Lasst rocken!

:heart:

…kann ja gar nicht sein, dass niemand aus Hamburg hier unterwegs ist. Das weiß ich auch besser :wink:

Noch mal zur Verdeutlichung: hier können sich auch gerne diejenigen Hamburger/innen vorstellen, die Parteimitglieder sind :heart:

Gebt noch mal alles fĂĽr die Vernetzung in Hamburch! :plus_dib:

Hallo miteinander! Ich bin Ute und noch recht neu und überwiegend dabei, mich lesend auf dem Marktplatz umzusehen. Spannend, umfangreich und mit tiefgehenden Kenntnissen (oft jedenfalls) -ich lerne täglich dazu.
Meine politische Heimat der letzten Jahrzehnte ist mir verloren gegangen und ich suche eine neue. Wichtig sind mit vor allem der Erhalt des sozialen Friedens, der bürgerlichen Freiheiten und die Bewahrung einer lebenswerten Umwelt. Ökologische Aspekte sind mir dabei ebenso wichtig wie ein lebhaft diskutierendes Miteinander, die Bereitschaft zu teilen (sei es auch über Steuern) und Teilhabe zu gewähren. Ausgrenzung, Intoleranz und wirtschaftlicher Egoismus sind für mich gemeinschaftszerstörend.
Beruflich mache ich in Juristerei, seit mehr als 20 Jahren als Anwältin, vor allem im Familien- und Erbrecht. Seitdem ich denken kann, habe ich mich auch ehrenamtlich engagiert, vom Sportübungsleiterin über Jugend- Parteiarbeit (eher linksliberal), öffentliche Rechtsberatung, Flüchtlingshilfe, es gab immer etwas, wofür meine Zeit gut eingesetzt war.
Ich bin gespannt, was sich hier bei DIB entwickelt und ob ich aktiv dazu beitragen kann, Themen finde, die ich mitentwickeln kann, Bewegung erzeugen eben. Viele spannende Gespräche und Diskussionsthreads wünsche ich mir.
U.

5 „Gefällt mir“

Hallo Michael! Herzlich Willkommen und gute Besserung! :heart:

Hallo DIB (Hamburg),

Meine DIB-Tisch-Teilnahme Mitte Oktober war Premiere.
Seitdem beobachte, lese, sprich: „durchforste“ ich die DIB-Webseiten incl. die des „Marktplatzes“.

Ich lebe seit 2007 in Hamburg, bin beruflich (praktisch und theoretisch) unterwegs in den Themen Gestaltung (i. S. von Konzeption/Entwerfen/Design/Modellierung) und Wissensvermittlung (Ausstellung/Museen); nebenberuflich in den Themen Presse/Ă–ffentlichkeitsarbeit/Konzeption/Organisation sogenannter klassischer Konzerte.

Meine Wahlentscheidung am 24.9. für DIB sehe ich mit der, zugegebenermaßen jungen Beobachtung des „Marktplatzes“ und des DIB-Tisches in der Weise bestätigt, als dass sich eine Diversität an Meinungen widerspiegelt mit dem Wunsch, eine Form von politischem Austausch und Entscheidungsfindung zu etablieren, die fair und respektvoll ist und bleibt.
(Die „Ini“ und Diskussion https://marktplatz.bewegung.jetzt/t/gewaltfreie-kommunikation-als-schulfach/6841 sehe ich daher sehr positiv)
Allgemeiner gesprochen: die Vernetzung von Parteiarbeit und Angebot der Mitarbeit von Nichtparteimitgliedern (wie mich), wie sie von DIB strukturiert ist, ist ein Gut, dass wohl noch erkannt und weiter kommuniziert sein will. Denn diese Art der Vernetzung bietet die Chance auch der Reflektion ĂĽber die Durchdringung von Politik und Leben.

Mein Interesse an DIB liegt vor allem darin begrĂĽndet, Kommunikationen zu etablieren, die zeigen, dass es Alternativen zur Mitsprache nur per Wahlurne gibt.
(Wobei der im aktuellen WählerInnen/Abgeordenten-System bestehende Ansatz einer Mitsprache-Möglichkeit - nämlich mittels konsequenter Ansprache der/des Abgeordneten im Wahlkreisbüro durch WählerInnen - leider nicht etabliert ist.)
Dass DIB sich zum Ziel setzt, Entscheidungen, die sich politisch nennen, von allen Interessierten zu entwickeln, finde ich hoch anerkennenswert und auch erwachsen (vs. der Haltung: „die“ „PolitikerInnen“/“Abgeordnete“ „machen das für Euch“): im Prinzip kann DIB ein Baustein sein, wieder und weiter über persönliche Verantwortung innerhalb einer Gesellschaft zu sprechen und zu entwickeln; allen gegenläufigen Tendenzen zum Trotz.

6 „Gefällt mir“

Moin zusammen,

ich bin Jan. Bereits seit einigen Monaten verfolge ich den Marktplatz und die innerparteilichen Entwicklungen stillschweigend als Mitglied. Bisher hatte ich kaum Zeit, mich zu engagieren, da ich mich beruflich in einer etwas prekären Situation befinde.
Ich habe Freiraumplanung/ Stadtplanung / Urban Design studiert. Schwerpunkte: Gesundheit und Bewegungskultur. Vor etwa einem halben Jahr habe ich eine Agentur gegrĂĽndet. Im Fokus der Stadtentwicklung stehen fĂĽr mich die Aspekte Inklusion und Partizipation.
Zu diesen Themen bringe ich mich mit vorhandenem Fachwissen gerne ab sofort ein. Alles andere erfordert fĂĽr mich mehr Zeit, die ich leider momentan nicht habe.
Ich gelobe Besserung und werde einen ersten Schritt hoffentlich durch Teilnahme am Landesparteitag signalisieren können.

9 „Gefällt mir“

Danke :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Auch von mir ein herzliches „Hallo Jan“!

2 „Gefällt mir“

Hallo Martin,

herzlich willkommen schon mal hier, wenn unsere „Verwaltung“ den Aufnahmeprozeß abgeschlossen hat, erhalten ich immer eine mail. Bisher ist das auch noch nicht passiert.

Tipp` doch in die Suchmaschine auf dem Marktplatz mal Europa ein, dann erhältst Du einige Links zu aktuellen Themen.

Ich glaube, es hat sich auch ein Team fĂĽr Europapolitik gebildet, das kann ich aber auf die Schnelle jetzt nicht finden. Das kann ich ja nochmal nachliefern.

Viele GrĂĽĂźe
Ute

3 „Gefällt mir“