Selbstdarstellung Landesverbände - Transparenz der Ämter - Wer macht was

#1

Liebe Menschen aus dem Berliner und Hamburger Landesverband.

Ich habe mal auf euren Webseiten geschaut - und ich vermisse die Nachnamen der Vorstände bzw derjenigen mit Ämtern. Ich sehe lediglich die Vornamen - habe ich da einen Link übersehen?

Ist das Absicht - zum Schutz der Aktiven und/oder um es persönlicher erscheinen zu lassen?

Dazu fallen mir mehrere Punkte ein:

  • Parteiengesetz: Sicher müssen entsprechende Personen genannt werden

  • Öffentliche Wahrnehmung: Das wirkt meineserachtens eher unprofessionell. Bei aller Kritik an der “professionellen” Herangehensweise der Machthabenden, so denke ich doch, dass bestimmte Punkte stimmen müssen.

  • Wie kann ich als potenzieller Wähler bei bloßer Erwähnung der Vornamen schauen, wer da aktiv ist? Stationen im Leben eines Menschen sind eben gerade in der Politik wichtig. Wo war oder ist jemand tätig - welchen Vereinigungen gehört jemand an ( (extrem ) Rechts, (extrem) Links, fundamental Religös etc. )? Wo gibt es Presseberichte/Medienberichte- welche Positionen vertritt jemand öffentlich?
    Wichtige Informationen, um eine Partei und deren Aktive einzuschätzen, wie ich finde

Leider ist Politik ein hartes Pflaster und Aktive werden regelmäßig bedroht. Bei allem Verständis für das Schutzbedürfniss, ich glaube, dass Erfolg bestimmte, grundlegende Voraussetzungen braucht.
Transparenz ist ja nun erklärtes Ziel von DiB. Daher appeliere ich an alle Verantwortlichen, sich diese Form der öffentlichen Selbstdarstellung genau zu überlegen.

Viel Erfolg bei der Europawahl!

4 Likes

#2

@Anne-K @miko wir werden den Hinweis diskutieren.

2 Likes