Protokoll SPV-Vorstand 5.2


#1

Call am 5.2., 20:00 - 21:45 Uhr

Moderation: Clemens
Protokoll: Johanna

Anwesend: Lorin, Clemens, Deniz, Johanna

Abwesend: Thomas, Rike, Juliane, Claudia, Julijana, Susanne, Laura, Mahra, Steffen, Jasper, Judith

Begrüßung und Check-In

1. Kennzahlen

2. Material (Thomas)

a. Für die Anti-Siko Demo in München wurde nach Flaggen gefragt. Zwei Europaflaggen (60 x 90cm) kosten 32€.

b. Flaggen mit unserem Emblem sind teuer: (Beispiel: https://www.mrdesign.de/stockfahne-beidseitig-bedruckt-120-cm-x-80-cm)

c. Stockflaggen allgemein schlecht zu verschicken; müssen also an festen Standorten geparkt werden, wo sie oft in Benutzung sind.

d. Sollen Flaggen mit unserem Emblem bestellt werden? Wieviele?

Europaflaggen sind nicht sinnvoll. Wir würden aufgrund des begrenzten Budgets erstmal nur auf Flyer setzen statt auf Flaggen mit Logo.

3. European Spring Koordination (Claudia)

vertagt

b) Abstimmung Spitzenkandidat*/innen (Jasper)

Wir sind nicht beschlussfähig. Stimmungsbild ist, dass wir die Entscheidung vertagen

4) Wahlkampfworkshops mit Organizern und Kandidierenden (Jasper)

a.) 1-Tages Workshop mit Storytelling, Team Structuring, Strategie und Aktion

b.) Kandidierende werden geschult und lernen Wahlkampf mit Volunteers

c.) Vorschlag es gibt eine Selbstkostenbeteiligung und die Partei übernimmt die andere Hälfte (ungefähr 300 Euro pro Workshop)

d.) ein Workshop findet in Berlin statt (23 oder 24. Februar), der andere im Süden (München?, es gab in letzter Zeit einen ähnlichen Workshop schon in Frankfurt)

e.) Ziel der Workshops ist Fokussierung auf Aktionen und persönliche Bindung zwischen den Wahlkampfteams und den Kandidierenden

Dani und Georg Blokus würden Workshops in Berlin und im Süden durchführen. Jasper würde für Berlin organisieren. Hauptverantwortl. Organisator für München noch offen. (Jasper, Dani und Johanna unterstützend)

5) Es gibt jetzt Umfragen mit kleineren Parteien (>1%)

6) mut-Gespräche (Johanna)

Vorschlag Logo-Verwendung “unterstützt von mut”

Versprechungen in Richtung Kommunalwahl 2020 können nicht gemacht werden. Wir finden es grundsätzlich gut, wenn progressive Kräfte zusammenkommen.

“mut unterstützt Demokratie in Europa” offizielle Sprachregelung, bis mut ggf. Partner im European Spring geworden ist

Johanna kommuniziert weiter mit mut. Wir finden die Unterstützung von mut großartig und freuen uns darüber sehr!

7) kurzer Zwischenstand Uni-Team (Jasper 5 min.)

a.) FU und HU machen große Fortschritte, Aachen könnte was Interessantes laufen. Hamburg wird wahrscheinlich ein großes Schauspielhausevent

b.) Die anderen halten sich gerade nach anfänglichem Enthusiasmus sehr bedeckt. schwierig Kontakt mit Leuten aufrecht zu erhalten mit denen nur online im Kontakt besteht.

c.) Jasper bräuchte Unterstützung von Leuten vor Ort, die auf die Personen zugehen können

d.) Köln könnte eine Möglichkeit sein neue Leute für Veranstaltungen persönlich zu gewinnen

In München Stephan Lessenich (mut) möglicher Kontakt für LMU.

8) Update Social Media (Rike und Mahra)

Bisher haben wir zu wenige fleißige Mitarbeiter*innen und produzieren fast alles selber.Wir bereiten jetzt einen richtigen Strukturplan vor und geben die Content-Produktion ab. Hierzu werden derzeit Zwischenziele formuliert, Strategien entwickelt und ein Langzeitplan erstellt. Ziel ist es, eine Struktur zu schaffen, in der die jeweiligen Teams möglichst autonom arbeiten können.

9) Pläne Fundraising (Clemens)

  1. Wenn Unterschriften komplett - E-Mail an DiB, DiB Petition und DiEM (?) mit Bitte, sich in Verteiler einzutragen
  2. Idee: kleinere Crowdfundings (in Überprüfung)

Email-Verteiler momentan zu klein, Fundraiser lohnt sich noch nicht. Mehr Email-Adressen sammeln. Wenn wir mit Menschen ins Gespräch kommen, immer Website mitgeben und auf Newsletter-Anmeldung hinweisen.

  1. Vorstands-Calls nur noch alle zwei Wochen? (Clemens)

Vertagt auf nächste Woche


Zusammenarbeit mit mut