PRO: DiB soll bei Neuwahlen wieder antreten

Liebe DiB-Aktive,

die Lage kann sich momentan stündlich ändern, aber die Möglichkeit von Neuwahlen steht im Raum. Viele haben heute Morgen das Bedürfnis geäußert, sich dazu auszutauschen, wie DiB sich im Fall der Fälle verhalten sollte:

Soll DiB bei Neuwahlen so kurzfristig antreten oder nicht?

Deshalb legen wir heute zwei Agrumentationsstränge an, in der wir die Argumente sammeln wollen.

Dies ist der PRO Argumentationsstrang: hier sammeln wir Argumente, die für das Antreten von DiB bei Neuwahlen sprechen. Dazu gehört ggf. auch das erneute Sammeln von Unterschriften und erneute Aufstellung der Kandidat*innen-Listen sowie Anmeldung bei den jeweiligen Landeswahlleiter*innen.

Ein CONTRA Agrumentationsstrang gegen ein Antreten von DiB bei Neuwahlen ist hier verlinkt: CONTRA: DiB soll bei Neuwahlen nicht wieder antreten


Die Sammlung der Argumente dient der Vorbereitung der Entscheidungsfindung des Bundesvorstands. Je nachdem wie sich die Lage im Laufe der Woche entwickelt, wird das Thema am Parteitag am kommenden Wochenende auf die Agenda kommen. Diese Diskussion wollen wir möglichst strukturiert vorbereiten.

Wir wollen besonnen handeln, die Für und Wieder der Entscheidung abwägen und die DiB-Basis am Entscheidungsprozess beteiligen.


Bitte nehmt Abstand davon in diesem Thema auf ein PRO-Argument mit einem CONTRA-Argument zu antworten. Das gehört dann in den oben verlinkten Strang.


Außerdem wichtig: Wer kann hier antworten?
In dieser Kategorie können nur Parteimitglieder, Beweger*innen und Nutzer*innen mit Vertrauensstufe 3 antworten. Sollte Euch anderen ein Argument unter den Nägen brennen, welches nicht genannt wurde, könnt Ihr @Alexandra eine PN schreiben. :dib_spirit:

25 Like

Vorteil wäre, dass man nun die Chance hat, überall die notwendigen Unterschriften zu bekommen, so dass DiB auf allen Wahlzetteln steht oder zumindest auf ein paar mehr…

18 Like
  • der Anlass - Alternativlosigkeit in der deutschen Politik - ist wie für DiB geschaffen, einen besseren Aufhänger kann es kaum geben
33 Like

…das 0,1 % Ergebnis der letzten Wahl (hoffentlich deutlich) überbieten. Traum: naja… DiB im Bundestag? .:wink:

11 Like

Wir könnten einen Wahlkampf auf Sparflamme machen.

Aber wichtig finde ich, dass man uns im Wahl-O-Mat anklicken kann. Unsere Positionen dort haben und viel Zuspruch gebracht.

Die Unterschriften bekommen wir zusammen. Der Rest kann verstärkt online laufen. Plakate finde ich ohnehin “old school”. Und auf dem Wochenmarkt laufe ich gerne herum, sehe das aber dann eher schon als Vorbereitung für Europa.

Ich bin auf jeden Fall für eine Beteiligung.

25 Like

NICHT ALS MODERATOR

Wir sollten auf jeden Fall wieder antreten! Wir haben Erfahrungen gesammelt, die jetzt Gold wert sind. Wir haben…

  • Erfahrungen im Umgang mit der Presse gesammelt
  • ein eingesprochenes Wahlprogramm
  • den Vorsprung zu letzten Mal, dass uns jetzt schon mind. über 60k Leute kennen
  • die Chance in mehr als 8 Bundesändern anzutreten
  • mehr Mitglieder als damals
  • eine Ahnung davon, wo wie viele Plakate Sinn machen und wo nicht
  • ab jetzt mehr Zeit als vorher, um den Wahlkampf vorzubereiten
  • eine großartige Spendenbereitschaft uns gegenüber erfahren (250k EUR !!!)
  • mehr und klarere Strukturen als 2017

Betrachten wir die vergangene Wahl als Generalprobe! Wir können damit außerdem die Landes- und Kreisverbände unterstützen, die sich dieses Jahr zu Landtags- und Kreiswahlen stellen, weil wir durch die Neuwahlen auf Bundeseben unseren bzw. deren Bekanntheitsgrad und unser Konzept breiter als vorher kommunizieren können. Außerdem würden wir die Wählerinnen und Wähler enttäuschen, die uns 2017 gwählt haben, sollten wir nicht antreten!

35 Like

Mit dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen wird es eine Frustreaktion der Menschen in diesem Land geben.Wenn wir nicht wollen, dass daraus ein weiterer Rechtsruck resultiert, sollten wir unseren Teil dazu beitragen und selbstverständlich antreten. Jetzt wird sich etwas bewegen…ich würde mich freuen, wenn es Demokratie in Bewegung wäre!

17 Like

Wir sollten nicht nur antreten, sondern wir müssen nach meiner Meinung auch antreten. Dabei geht es auch darum DIB weiter bekannt zu machen. Besonders in den Neuen Bundesländern müssen die Aktivitäten erhöht werden. DIB ist eine gute Möglichkeit für Wähler, die Protest wählen möchten aber die AfD als das erkennen was es ist. Gleichzeitig glaube ich, dass das Wahlergebnis für uns schlechter ausfallen wird, da es viele taktische Wahlentscheidungen geben wird. Dennoch sollten wir uns zur Teilnahme entscheiden.

10 Like

Das Antreten wäre ein schöner (Zwischen-)Zielpunkt, der auch zu konzentriertem Arbeiten an Inhalten anspornen wird.
Zudem gäbe es dieser Arbeit einen konkreteren, direkt greifbaren Sinn.

Ich werde auch als Nichtmitglied gerne herumgehen und mindestens eine DIN-A 4-Seite Unterschriften für Unterstützer/innen sammeln :slight_smile:

14 Like

In Hessen haben uns gerade mal 4-600 Stimmen gefehlt, und da wären Neuwahlen doch eine neue Chance, diesmal - zumal wir nun mehr Leute sind, die Unterschriften zusammen zu bekommen. Klar - anstrengend - aber eine gute “Fingerübung” auch für die bevorstehenden Landtagswahlen.

Also - dafür.

7 Like

Ich bin definitiv dafür! DiB hat gezeigt was in kurzer Zeit möglich ist und möglicherweise mit viel Einsatz schaffen wir diesmal noch mehr.

Wichtiger Faktor wird hier der Wahl-o-mat sein… Ich hab die mal angeschrieben und darum gebeten das die Auswahl bestimmter Parteien entfernt und generell alle Parteien verglichen werden.

13 Like

Liebe Uta, ich halte das auch für realistisch. Zum einen sind wie jetzt mehr Leute, die auch mehr Wahlkampf machen können. Und wenn wir es schon schaffen, in mehr Bundesländern anzutreten ist uns doch schon viel geholfen. Niemand weiß was kommt. Vielleicht schaffen es andere Parteien nicht nochmal ihre Wähler an die Urne zu bekommen, wir aber schon. Es wäre so toll, wenn wir das schaffen und ich möchte nichts unversucht lassen und darum kämpfen! <3

10 Like

Ihr Lieben,

bitte denkt daran in diesem Thread Pro-Argumente zu sammeln. Einfach nur die Argumente. Keine Diskussionen anfangen :heart:

Die Vorstellung der Argumente erfolgt ggf. jeweils zusammengefasst auf dem BPT und dort findet dann ggf. eine Abstimmung statt.

Erleichtert uns allen diese Entscheidung, indem wir alle darauf achten diese beiden PRO und CONTRA-Threads sauber zu halten. Hat ja einen Grund, dass die voneinander getrennt sind :wink:


:dib_spirit:
Die Moderation

7 Like

Das Argument, dass man DiB für ein Eintagsfliege halten könnte wenn wir nicht wieder antreten, ist ein sehr starkes Argument. Das wäre fatal.

Vielleicht sammeln wir ja ein paar frustrierte FDP-Wähler ein?

7 Like

Pro!

Vielen wichtigen und guten Argumenten, die schon genannt wurden, möchte ich mich gerne anschließen.

Mein zusätzliches Argument ist auch ein Appell: Wir sollten auch unsere Verantwortung wahrnehmen!

  • … gegenüber den Wähler*innen, die uns gewählt haben. Und gegenüber denjenigen, die uns gar nicht wählen konnten, da wir in einigen Ländern nicht angetreten sind. Gekommen um zu bleiben! DiB sollte auf dem Wahlzettel stehen.
  • … gegenüber den Menschen, die AfD gewählt haben aus Verdruss und die sich eine echte Alternative zu den Etablierten erhoffen - in DiB finden Sie eine Alternative, die wirklich eine ist!
  • … wir existieren als Partei, weil wir etwas bewegen wollen. Dann müssen wir uns aber auch bewegen und nicht den Kopf in den Sand stecken.

Außerdem:

  • … im Gegensatz zu den LTWen haben wir ja sogar schon ein Wahlprogramm für den Bund!
  • Wir haben seit der BTW tatsächlich neue Mitglieder und Beweger*innen gefunden. (Ich bin eine davon…)
  • Wären denn Neuwahlen nicht auch ein Geschenk? Eine neue Chance, die 0,5% zu knacken?
  • Und, das mehr als Frage: Hatten wir mal irgendwo geklärt, ob sich die 0,13% auf Gesamt-Deutschland beziehen oder nur auf die Länder, in denen DiB zur Wahl stand? Ich erinnere mich nicht mehr, ob es auf diese Frage eine Antwort gab (und wo). Sollte die Basis jedoch Deutschland sein, dann ist der tatsächliche Anteil der DiB-Wähler im Verhältnis zu den Wählern, für die DiB überhaupt zur Wahl stand, rechnerisch nämlich höher!!
    (Könnte mensch sogar berechnen, hätte mensch die Zahlen zur Hand…)
    Und damit ein Erreichen der 0,5% realistisch!
7 Like

Jetzt hat es mich wirklich interessiert, insofern antworte ich mir selbst. :smiley: Keine Haftung für Tipp- und Rechenfehler!

Gültige Zweitstimmen nach Bundesländern (davon DiB)

  • BW: 5.992.968 (9.241)
  • BY: 7.393.210 (12.073)
  • Berlin: 1.869.042 (7.467)
  • HH: 978.118 (4.199)
  • Niedersachen: 4.646.976 (6.349)
  • NRW: 9.853.377 (12.202)
  • Sachsen: 2.479.404 (6.475)
  • Sachsen-Anhalt: 1.244.980 (2.908)
    Quelle: bundeswahlleiter.de

Also:
Gültige Stimmen in allen Bundesländer, in denen DiB angetreten ist: 34.458.075 (60.914), in Prozent: 0,18%

Gesamt D: 46.515.492 (60.914), in Prozent: 0,13%

Insofern haben uns 0,18% derjenigen, die uns überhaupt wählen konnten, gewählt. Ok, ich gebe zu, noch nicht berauschend, aber das ist eine validere Zahl als die 0,13%.

12 Like

Genau dasselbe wollte ich auch eben schreiben, vielen Dank! Aber ich will es mal in meinen eigenen Worten formulieren:

Wenn wir nicht antreten, können wir die Partei auch gleich sein lassen. Erholen wird sie sich von dem Vertrauensverlust nämlich nicht mehr.

11 Like

Diesmal hätten alle Parteien, die Unterschriften sammeln müssen, den gleichen zeitlichen Offset. Alle LVs könnten sofort loslegen und wir hätten weitgehend die gleichen Chancenund hey, nun sind 16 LVs da und wir haben Erfahrungen sammeln können. Die 0,5% zu erreichen wäre durchaus realistisch :slight_smile: :dib_spirit:

7 Like

Ich haben den Eindruck, ich bin gerade zur rechten Zeit zurück gekehrt… ich war nicht freiwillig weg, ein krankes Familienmitglied kommt aber im Zweifel vor der Politik…

Von mir ein ganz entschiedenes JA zur Wahl, denn warum sind wir beim letzten Mal angetreten? Etwas verändern, nicht den Kopf in den Sand stecken und für die Zukunft unserer Kinder Bewegung in die Politik bringen…

Jetzt aufzuhören würde all das zu Nichte machen, uns auf den Nullpunkt zurück versetzen und wir stünden da wie ideologische Dummköpfe ohne Selbstachtung und Rückgrat…

Ich steige gleich morgen wieder mit 100% ein und hoffe ihr tut das gleiche…

9 Like

Hier könnt Ihr Eure Stimme Pro/Contra auch direkt bei einer internen Umfrage abgeben: https://marktplatz.bewegung.jetzt/t/jamaika-koalitionsverhandlungen/9343/89

4 Like