Moderationsfreie Diskussion

In der nächsten oder übernächsten Woche möchte ich ein Experiment wagen.
Eine Moderationsfreie Diskussion.
Dazu möchte ich in diesem Thread, darum bitten einige Regeln, für eine solche Diskussion zusammen zu tragen.
Eine moderationsfreihe Diskussion basiert, mMn. auf einem gewissen Erwachsenen Diskussionsverständnis. Alle, die mitdiskutieren sind erfahrene Mitdiskutierer. Es gibt natürlich Anfangsregeln, im Sinne, „Wer trollt, fliegt raus.“

Regel (1)
Jeder Mitdiskutierer ist gleichberechtigt. Es existieren keine Wertigkeiten.

Regel (2)
Wenn du eine Nachricht bekommst, die dich emotional aufwühlt, beantworte sie nicht sofort. Emotional belastete Antworten, beleidigen möglicherweise Andere und können zu unbegründeten Streits führen.

2 „Gefällt mir“

Und was ist, wenn ich mich nicht an diese Regeln halte, anfange zu beleidigen und absoluten Nonsense oder Falschnachrichten verbreite?

4 „Gefällt mir“

=>

:slight_smile:

Hier werden ja wohl erst mal nur Regeln gesammelt.

1 „Gefällt mir“

Und wer sorgt dann dafür, dass ich hier rausfliege?

4 „Gefällt mir“

Hinweis: es muss „Moderationsfreie Diskussion“ heißen. Ohne das „h“.

1 „Gefällt mir“

Das war kein Vorwurf, nur ein sachliche Richtigstellung.

2 „Gefällt mir“

Das ist „trollen“. Steht ja drinn, was mit Trollen passiert.:sunglasses:

Die Frage ist noch offen :wink:

2 „Gefällt mir“

Sooo, gefällt dir das jetzt besser?
Ich dachte immer, das freie Diskussion von Freiheit kommt. Aber, schön, das du darauf hinweist. :grin:

Derjenige, der den Diskussionsplatz angemeldet hat. Oder ich schreibe eine „Routine“.

Und JA, das ist ein Regelverstoß, das ist keine Moderation.

Perfekt, vielen Dank.

Aus gegebenem Anlass:
Regel (3) Keinerlei Verweiss auf Rächtschreibfehler fehlende Intupunktion und Korrekturforschläge.
Lehrinhalte lassen sich sehr gut per PM vermitteln.:hugs:

2 „Gefällt mir“

Aussagen, die Straftatbestände darstellen, fallen unter „Trollen“?

eindeutig als Moderator:

Ich verfolge diesen Thread sehr interessiert :face_with_monocle: und würde mich freuen, wenn dieser dazu führt, das wir Mods arbeitslos werden. Das ist ernst gemeint.

Liebe Grüsse, gerald

5 „Gefällt mir“

Wir reifen doch gerade. Ich finde das - wie ihr wisst - extrem wichtig. Dazu eine weitere Idee:

Statt Moderation wird eher Coaching (Verzeihung, wer ein verständlicheres Wort dafür hat, bitte melden) praktiziert.

Einige Mods machen das schon und das finde ich wundervoll. Statt „Dein Beitrag ist schlecht, lösche ihn sofort!“ lieber „In deinem Beitrag sagst du … , dass kann falsch interpretiert werden. Wie wäre es, stattdessen … zu verwenden?“

Natürlich direkt und per PN.

Dass wir als Benutzis des Marktplatzes uns selbst eine „Verfassung“ geben sollten, gehört für mich zum Geist einer basisdemokratischen Partei.

3 „Gefällt mir“

@anon40304920 schrieb:Statt Moderation wird eher Coaching (Verzeihung, wer ein verständlicheres Wort dafür hat, bitte melden) praktiziert.
‚Anleitung‘ oder ‚Hilfestellung‘ vielleicht?

1 „Gefällt mir“

Du hast gefragt, was in dem Diskussionsboard passiert, oder?

Du hast mich, möglicherweise falsch verstanden. Dies ist keine Initiative zur Diskussion in diesem Board. Hier frage ich Euch nach Ideen zu Regeln zur Diskussion in einem anderen Board, in dem ich einen Versuch der moderationsfreien Diskussion ausprobieren will.
Die Moderation dieses Boards, hat kein Zugriff auf das andere Board.

1 „Gefällt mir“

Hallo @anon40304920
Möglicherweise hast du von meiner Bewerbung als Beisitzer für den BuVo nichts mitbekommen. Eine Moderationsfreie Diskussion ist ein Thema das mich schon seit Sommer 2017 beschäftigt.
Auch wenn ich nicht gewählt worden bin, will ich meine Ideen weiterverfolgen. Die Idee einer Moderationsfreien Diskussion ist zunächstmal eine Idee. Wir wollen einen Test machen, nicht auf diesem Board, weil die Mods sonst angewiesen sind, einzugreifen.
Hier frage ich nur nach weiteren Regeln, die euch noch einfallen, für ein Moderationsfreies Board.

(Dies ist eine, vorsichtige Form der Moderation, um beim Thema zu bleiben.)

2 „Gefällt mir“

Hallo @megaera
du sagst:

Z.B., dass eine Quellenangabe von Argumenten/Beiträgen, überall wo sinnvoll und möglich, Standard sein sollte.

Ja, das ist eine sehr interessante Idee. In der Diskussion unter Parteimitgliedern habe ich das vor kurzem schon gesehen. Sogar in einer Übersicht nach dem ersten Thread.

1 „Gefällt mir“