Masterplan gegen Rechts: Stadt Halle ein Beispiel?

In „Halle an der Saale“ tritt regelmäßig der Nazi „Sven Liebich“ auf dem Marktplatz auf um seine Montags(w)ahnwache durchzuführen. Jüngste Ereignisse haben ihn dazu veranlasst täglich Demonstrationen durchzuführen (sprich er steht mit seinem Kleinbus, mit dem Mikro in der Hand auf dem Marktplatz, um seine rechte Hetze zu propagandieren) um dem zu begegnen hat die Stadt Halle nun einen Masterplan entwickelt.
Die Stadt setzt Markttreiben und Spielplätze für Kinder gegen rechte Hetze ein.

6 Like

Hmm gehört zum Masterplan auch Polizeigewalt?

2 Like

Das ganze hat jetzt ein Nachspiel
im Innenministerium


Der Fall: Sven Liebich wird zum Politikum.