Landtagswahl in Thüringen - Hochrechnungen

Ohne den Thüringern vorgreifen zu wollen, will ich mir mal die Hochrechnung zu den Landtagswahlen 2019 vorstellen.
Erschreckend finde ich den Zugang bei der AFD.

2 Like

Naja, das einzig Positive an der Wahl ist, dass es wohl auf eine Minderheitsregierung hinausläuft.

Es wird echt Zeit, dass das mal öfter gezogen wird.

6 Like

Aber ein sehr hoher Preis dafür…

1 Like

hier ist die direkte quelle

https://wahlen.thueringen.de/datenbank/wahl1/wahl.asp?wahlart=LW&wJahr=2019&zeigeErg=Land

gesundheitsforschung vor der öpd - das ist ja geil!
ja mh, schade dass dib oder baje nicht dabei sind. ich fiebere für die direkte, aber mh
dass man mit dem name „tierschutz“ ohne jegliche werbung 1,1% bekommen kann ist einfach zu billig. da kann ich nur den kopf schütteln.
die großen parteien schau ich mir garnicht erst an! :stuck_out_tongue:

1 Like

…oder mitziehen, z.B. mit der Forderung nach sofortiger Basisdemokratie… :nerd_face:

lol
wenn direkte demokratie schon nicht zieht, zieht auch basisdemokratie nicht.
tiere ziehen :orangutan::lion::pig::giraffe::turkey::kangaroo:

vielleicht fliegt die fdp raus :rofl:

AfD-Hochburg:
grafik

was meine finnischen Vorfahren dazu sagen:

grafik

6 Like

bis zum schluss bleibt es spannend mit der fdp

die von uns eingeladenen parteien hätten es auch nicht über die 5% geschafft, sondern nur 4,1 oder sowas (wenn man tierschutz hier mit der tierschutzallianz ersetzt).
wir müssen uns nach rechts und links gleichmäßig verbreitern und die ödp und kommunist_innen einladen. sonst beißen wir uns tierisch in den a***h!

aber auf keinen fall die familienpartei. da gehe ich lieber mit meinen idealen unter. :smiley:

wenn jetzt eine minderheitsregierung ensteht ist das für die minderheits-parteien auch interessant. das argument gegen kleinparteien, sie würden die „stabilen mehrheiten“ gefährden ist ja so dumm wie hartnäckig…

Nach dem Ergebnis von den gestrigen Landtagswahlen in Thüringen:

  1. Kampf gegen Rechts.

Die Linke hat es ja Gott sei Dank geschafft.
Ich bin gespannt, wie die Regierung sich jetzt zusammensetzt.
Wird die GroKo halten?

2 Like

Einerseits wünsche ich mir, dass die CDU wieder Rechte Politik macht und die SPD wieder Linke Politik macht. Dann würden die Parteien wieder Profil bekommen und sich vielleicht einige Linke Parteien wieder der SPD anschliessen.
(Und die AFD wird hoffentlich verschwinden)

Andererseits hoffe ich, das der Erlass der GroKo, das jeder der seiner Krankenkasse Geld schuldet, trotzdem krankenversichert ist, mit dem Aufbrechen der GroKo nicht seine Gültigkeit verliert.

2 Like

Nach Nachrichten im ZDF will der Chef der CDU den Bodo Ramelow aufsuchen und erste Gespräche, privater Natur, haben.

Um einer Regierungsmöglichkeit mit der AFD aus dem Weg zu gehen, finde ich diese Reaktion gut. Dafür würde ich CDU wählen.
Auch wenn der „Gang nach Kanossa“ schwierig ist, für die CDU, würde ich das doch von der CDU Spitze erwarten.

Fakt ist, dass die Regierung Ramelow eine so gute Landespolitik gemacht hat, dass keine Konkurrenzpartei ausreichend sachliche, gewichtige Gründe/Argumente gefunden hat, dass 2rg nicht wieder gewählt werden sollte!
Es ist in Thüringen nicht alles perfekt, aber Ramelow hatte auch nur 5 Jahre Zeit, die CDU hatte vorher 24 Jahre Zeit und ist abgewählt worden.

Selbst mehr als 60% der CDU Wähler halten Ramelow für einen guten Ministerpräsidenten!

Der CDU Wahlkampf unter Mohring ging daher in eine persönliche Schlammschlacht über die zum Ziel hatte den persönlichen Ruf der Person Ramelow zu schädigen und schreckte dabei nicht vor Falschmeldungen zurück, die entweder vorsätzlich falsch wiedergegeben wurden oder aus Inkompetenz falsch waren. Ein Beispiel war der #Bodokneift. Eine unwürdige Kampagne, die letzten Endes für die CDU voll nach hinten los ging, Eigentor!

Minus 11 % für Mohring spricht da eine deutliche Sprache.

Dabei sind sich Ramelow u. Mohring in den Zielsetzungen für das Land weitgehend einig. Ramelow ist bekennender Christ, hat keine SED Vergangenheit und hat auch nicht den Kommunismus eingeführt, im Gegenteil der Thüringer Wirtschaft geht’s gut.

Das Mohring nun aus ideologisch, fundamentalistischen Gründen und aus reiner machtpolitischer Taktik mit Ramelow nicht will und/oder darf, egal ob das für das Land und die Leute vorteilhaft ist, bringt genau jene politische Widerwärtigkeit hervor, weswegen sich viele Menschen vom „Demokratie-Theater“ verabschiedet haben!

Das Mohring als großer Wahlverlierer sogar darüber sinniert Ramelow gar zu stürzen und sich selbst an seiner Stelle zu positionieren ist an unchristlicher Charakterlosigkeit kaum zu überbieten.

Das die SPD in Thüringen so schwach abgeschnitten hat, liegt vor allem an der Bundes-SPD, dass die Grünen so schwach sind liegt am hohen Anteil ländlicher Strukturen die sich von einer Agrarwende eher bedroht fühlen.

Wenn die Thüringer CDU wirklich auch nur im Ansatz christlich wäre und wie Ramelow das Land vor die Partei und vor die Person stellen würde, dann müsste sie mit dem Wahlsieger zusammenarbeiten.

Alles andere ist Bullshit!

10 Like