Landleben - Wen interessiert's?

Wer hat Lust,
an politisch relevanten Fragen zum Leben auf dem Lande und in kleinstädtischem Milieu unseres Bundeslandes zu arbeiten?

Mich fesseln Fragen wie:

  • Attraktivität von Kleinregionen
  • unsere Dörfer: Schlafplätze stadtmüder Peripherie-Pendler oder Orte mit originalen Geschichten?
  • neue wirtschaftliche Möglichkeiten ergründen
  • Fragen der Kultur abseits großer Städte
  • Bedeutung der Zuwanderung im ländlichen Raum
  • Allmende bewahren / schaffen
7 Like

Da ich davon ausgehe, daß DiB es auf dem Land besondes schwierig haben wird bekanner zu werden, ist diese Aufgabensetzung hier ganz wichtig.
Ich als alter „Anhänger“ der Ökodorfbewegung
http://www.gen-deutschland.de/home/home/index.htm
freue mich natürlich das Thema hier zusehen, muss dennoch dazu sagen, daß ich es persönlich nicht geschafft habe auch aufs Land zu ziehen. Bin als Großstadtkind aufgewachsen und dann auch nur in Großstädten gelebt. Hab trotzdem einen kleinen Einblick in die Dorf und Land Situation von SaAn, da wir dort oft sind. Ich hoffe ich kann hier was beitragen.

2 Like

Vllt ist „objektbezogen“ gemeint…? Auf eine wirtschaftliche Rechnung bezogen…? Also über einer philosophische Subjektivitätsdebatte hinaus :wink:
Ja, wir müssten hier einige Grundlagen zuerst als Konvention zwischen uns festlegen, dann würde eine vllt einfachere bzw konstruktivere Diskussion auch folgen können - gilt so ja für viele Treads…

1 Like

Mich interessiert das Landleben, kleine ökologische Einheiten, die sich weitestgehend selbstversorgen. Da weiß ich dann auch, wozu ich meine hinteren Ausscheidungen verwende, zum Beispiel um Dünger oder Biogas zu erzeugen.
Zum Beispiel sowas hier: http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/38953/Der-erfundene-Ort
erzeugt bei mir eine ziemlich tiefe Sehnsucht :blush:

1 Like

kann ich nachvollziehen, interessanter Ansatz, den diese Gemeinschaft dort hat.

2 Like

Ich freue mich über das Interesse am Thema, das sogar jemanden ergriffen hat, der prinzipiell dagegen ist.

Zu meinem Verständnis muss ich euch alle mal fragen, ob ihr den Haupt- oder einen Nebenwohnsitz in Sachsen-Anhalt habt. Denn an jene, so es sie schon bei DiB gibt, wendet sich meine Themeneröffnung originär, weil es mir um eine sinnvolle Vernetzung innerhalb meiner mir eigenen Vorstellungskraft geht. Und die endet irgendwo an den Grenzen der Großregion „Mitteldeutschland“.

1 Like

Gerade entdeckt: Über die Abwanderung aus dem ländlichen Raum in Sachsen-Anhalt.

Bzw. für alle ohne facebook: https://www.nzz.ch/international/abwanderung-in-sachsen-anhalt-zweifelhafter-luxus-der-leere-ld.136841

ZDF: „Sadt-Land-Frust: Wie leben wir bin Zukunft“
Interassante Einsichten für LOKALPOLITIK.