Landesverband Baden-Württemberg hat neu gewählt, herzliche Gratulation

Herzlichen Glückwunsch. Ein sehr starkes Zeichen Richtung 2021. Ich hoffe, wir können in Bayern demnächst nachziehen.

No Mod

11 Like

Gratulation!
Eine Frage: Wofür steht „(V)“?

1 Like

V wie Vielfalt … 20 Zeichen und so

2 Like

Merci.
Edit: Ich ahnte es; dachte jedoch auch an Vertretung oder so was …
… Es ist sicher schon x-mal so praktiziert; erst jetzt fällst mir auf:
Warum wird (hier) Vielfalt (extra) ausgewiesen?

2 Like

Und warum dann nur, wer unter „Vielfalt“ kandidierte und nicht auch, wer unter „Frau“?

3 Like

Oder wer unter Mann kandidierte. :wink:

No Mod

1 Like

Tut ja an sich niemand, das sind offene Plätze und wäre angegeben, wer unter „Frau“ und/oder „Vielfalt“ kandidierte, wäre das demnach klar :slight_smile:

4 Like

Da wir ja die Vielfaltsquote im Parteiprogramm haben wird die natürlich extra angezeigt, da diese ja nicht so ohne weiteres ofensichtlich ist.

Es reicht allerdings, bloß zu sagen, dass vollständig quotiert wurde. Ich hoffe, dass alle Personen vorher gefragt wurden, ob das veröffentlicht werden kann. Des weiteren ist auch eine Kandidatur unter „Frau“ nicht notwendigerweise offensichtlich (z.B. können Frauen auch auf offene Plätze kandidieren), also erscheint mir das als Grund nicht allzu überzeugend :innocent:

7 Like

Was war das Thema? :crazy_face: Ach:

:pray: Danke, dass ihr euch für diese Ämter zur Verfügung gestellt habt. :pray:

Danke und herzlichen Glückwunsch. :clap::yellow_heart::green_heart::blue_heart::heart:

Ich wünsche uns allen, dass wir euch gut unterstützen.

10 Like

… nun, ich hatte ja das Nebenthema eingebracht, wenn Du das meinst @BuergerJochen ? :wink:

Ja, ich bin über diese Ausweisung gestolpert.
Erst recht nun darüber, dass

(weil:

und

)

„Natürlich“? Warum natürlich?

Ich befürworte doch eben (hier bei DiB), dass die politische Arbeit möglich istl, unabhängig davon, ob ich Vielfalt, Mann, Frau, LSTQ, Christ, Muslim, Jude, Yogi, whatever bin. …
Darauf wollte ich eigentlich eine Antwort:

Ich verstehe es noch nicht.

Hallo Markus,

ich starte jetzt mal einen Versuch deine Frage zu beantworten.
Vermutlich wäre es nicht notwendig gewesen, unsere Vielfaltsmenschen als solche zu kennzeichnen, da unter dem Begriff „quotierter Vorstand“ diese sowieso als gegeben enthalten sind, aber es schadet ja auch niemandem. Die entsprechenden Personen sind unter Vielfalt offiziell zur Wahl angetreten, deshalb gehe ich davon aus, dass sie auch dazu stehen.
Und nach außen hin macht es zumindest ein gutes Bild, wenn wir auch einhalten, was wir propagieren - insoweit es aus den personellen Ressourcen machbar ist.

Liebe Grüße
Dagmar

11 Like

Hallo Dagmar,

danke für Deine Antwort.
Ja, ich denke Deine Worte richtig verstanden zu haben und sie nachvollziehen zu können.
Es sind und bleiben verschiedene Haltungen zum Thema.
Mir hätte „quotierter Vorstand“ gereicht; wenn (EDIT: da) alle Menschen gleich sind, braucht es m.E. keine Ausweisung von irgendwas: denn es wird einfach hier bei DiB praktiziert.
„EIn gutes Bild, wenn wir auch einhalten, was wir propagieren“ geht m.E. zu sehr von Misstrauen aus.
Nun ja. Ist Ansichtssache.

Merci und besten Gruss.
Markus

1 Like

Die Kritik am Misstrauen und die Forderung nach Transparenz sind halt zwei Seiten der selben Medallie. Ist doch schön, wenn Vertrauen genauso gewährt wird Transparenz.

1 Like

Hallo Klaus, hallo Markus,

ich kann jetzt auch nur über die Motive spekulieren, da ich nicht nachgefragt habe, aber ich kenne Guido jetzt schon eine ganze Weile. Und der Begriff „Misstrauen“ ist mir in diesem Zusammenhang noch nie in den Sinn gekommen.
Er hat es überall gepostet - daraus lese ich Freude.

Ich könnte mir vorstellen, dass er es ohne jeden Hintergedanken eingestellt hat und dass er es einfach nur richtig machen wollte. Aber wie halt oft genug - erfüllt sich mal wieder ein Klischee - man kann es nicht jedem recht machen.

Wenn Stefanie und Lilien ein Problem damit haben, können sie sich ja melden. Ansonsten ist das Thema für mich erledigt.
Ich freue mich nämlich auch, sehr sogar und ich bin ziemlich stolz auf unseren baden-württembergischen Landesverband. Wir wuppen das.

Liebe Grüße euch und einen gemütlichen Restabend
Dagmar

Nachtrag: Das mit dem guten Bild nach außen, war meine Überlegung.

8 Like

Hallo Dagmar,
für mich war das Thema auch erledigt;
nun möchte ich doch auf einige Punkte antworten, um Missverständlichkeit zumindest abzufedern.

Ich wollte mit meinen einfachen Fragen, a) was „V“ bedeutet,
und b) Warum wird (hier) Vielfalt (extra) ausgewiesen?
eben keine (!) Spekulation.

Geantwortet haben direkt darauf @ReneG62 und Du.
Rene hat eine klare Ansage gemacht (habe ich auch darauf geantwortet),
und Deine Antwort habe ich auch als Versuch verstanden (Versuch; wie Du selbst Deine Antwort definiert hat.
Darüber nun jedoch zu schreiben, was Die oder Der gemeint haben könnte bzw. warum etwas getan worden sei (Du nennst hier @Guido) bringt mich nicht weiter.
Mit Guido habe ich nun rein gar nichts tun. Ich unterstelle ihm gar nichts.

Der Bezug zu „Misstrauen“ habe ich dem Zusammenhang Deiner Überlegung eingebracht:

Das ist meine Interpretation: Wenn wir es also nicht zeigen würden, sähe es so aus, dass wir nicht „einhalten, was wir propagieren“.
Das denke ich nicht.
Wir können auch (anfangen zu) sagen: Wir machen das so. Punkt. Ohne Nachweispflicht. Ohne ein - und hier bringe ich den Begriff Misstrauen ein - zu pflegen: wenn die das nicht zeigen, dann machen die das bestimmt auch nicht.
Das wäre mal ein Ansatz, um aus dieser Nachweis-Falle rauszukommen, die so Vieles lähmt. Usw. usf.
Ergo: zu zeigen, schaut mal, wir halten uns an unsere selbst aufgestellten Regeln, ist für mich didaktisch und nicht angemessen.

Das war & ist kurz der Hintergrund meines Einwurfs.
Ist auch nicht weiter diskutiert worden, auch ok.
Soweit meinerseits dazu,
merci und viele Grüsse,
Markus

Lieber Markus,

ich denke, ich hatte dich schon verstanden. Eigentlich wollte ich mit meiner Einlassung nur sagen: Wir sollten nicht alles auf die Goldwaage legen. Wir sind alle nicht perfekt, aber wir geben uns Mühe. Und statt uns mit solchen Diskussionen aufzuhalten, sollten wir nach den wichtigen Themen schauen.

Sorry, falls ich es mit meinem Verteidigungsversuch verschlimmert habe. Das sollte natürlich nicht sein. Und rein theoretisch hast du auch recht - diese Vs wären nicht notwendig gewesen, sie sind aber auch nichts Dramatisches.
Belassen wir es dabei. Einverstanden?

Liebe Grüße
Dagmar

4 Like

Danke Dagmar,
ja, belassen wir es dabei,
merci und viele Grüsse,
Markus

3 Like

Das Praktizieren von Transparenz sollten wir m. M. n. sogar noch verstärken.

Und ich finde, wir sollten praktizieren, dass wir das Thema eines Threads nicht durch neue Themen verplappern. Dafür kann gerne jederzeit ein neuer Thread eröffnet werden.

8 Like