Kondolierung und Unterstützung für Tunesien

Hallo Ihr Lieben,

Vergangene Nacht habe ich erfahren, dass Montag morgen Lina (ben Mhenni) https://www.dw.com/de/tunesien-trauert-um-lina-ben-mhenni/a-52180656 https://de.wikipedia.org/wiki/Lina_Ben_Mhenni verstorben ist, wir waren auf Facebook befreundet. Sie hat über soziale Medien den arabischen Frühling organisiert und hat auch vor Ort berichtet. Wer weitere Infos haben will kann sich ihr Buch kaufen und lesen, ich bin kein schneller Leser und habe es in 90 min. ausgelesen.

Tunesien ist eine junge fragile Demokratie, sein Nachbarland Libyen ist ein Brennpunkt. Tunesien hat viele Salafisten. Der Klimawandel ist auch ein Thema https://www.euromedwomen.foundation/pg/en/documents/view/8935/climate-change-and-tunisias-tozeur-oases-an-opportunity-to-boost-womens-leadership-and-economic-activity

Will jemand kondolieren? Vielleicht bei der tunesischen Botschaft in Berlin https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/tunesien-node/vertretungentunesien/219032. Ich schau mal ob interessierte Musiker/Innen, natürlich unter Berücksichtigung der Sicherheitslage, oder von zuhause aus ein Solidaritätskonzert ausrichten können.
Network (Africa - Tunisia) .pdf (296,9 KB)
Ich habe auch eine Liste mit Kontaktmöglichkeiten tunesischer Kommunen.

Im 2. Halbjahr 2020 hat Deutschland den EU-Ratsvorsitz, ein Schwerpunkt wird Herr Müller’s Marschall-Plan für Afrika https://www.bmz.de/de/laender_regionen/marshallplan_mit_afrika/index.html sein. Soll wir da kooperieren und uns beteiligen?

Was sagt Ihr zu alledem? Ganz liebe Grüße Matthias

6 Like

Ich finde, ganz allgemein, Städtepartnerschaften als Baustein der internationalen Beziehungen und der Diplomatie sehr hilfreich und wichtig. Das zunächst natürlich nur, wenn bereits Städte-Partnerschaften oder -Freundschaften vorliegen (damit man darauf aufbauend weitere neue Projekte oä anstoßen kann).

Daneben ist es ein großes Projekt, zu einem Land, mit dem man noch keine Partnerschaft-Freundschaft hat, eine neue Aufzubauen.

Doch im Falle Tunesiens gibt es aktuell neun deutsch-tunesische Partnerschaften:

Gemeindename PLZ Bundesland Partnergemeinde Land Kontinent Partner seit Form
Köln 50667 Nordrhein-Westfalen Tunis Tunesien Afrika 1964 p
Münster 48143 Nordrhein-Westfalen Monastir Tunesien Afrika 1969 p
Marburg 35037 Hessen Sfax Tunesien Afrika 1970 p
Stuttgart 70173 Baden-Württemberg Menzel Bourguiba Tunesien Afrika 1971 p
Plön 24306 Schleswig-Holstein Ksour-Essaf Tunesien Afrika 1973 p
Helmstedt (Kreis) (Helmstedt, Stadt) 38350 Niedersachsen Gouvernorat Medenine Tunesien Afrika 1980 p
Braunschweig 38100 Niedersachsen Sousse Tunesien Afrika 1980 p
Schöningen 38364 Niedersachsen Beni Hassen Tunesien Afrika 1995 p
Wolfsburg 38440 Niedersachsen Jendouba Tunesien Afrika 2010 f

Wenn einer von Euch von uns hier in einer dieser Kommunen lebt, dann hört euch bei den Behörden danach um, wie ihr die jeweilige Partnerschaft unterstützen könnt. Kommt ihr aus einer Nachbarkommune der hier aufgelisteten, wäre das ebenfalls eine Möglichkeit.

Falls sich jemand ebenso allgemein oder spezifisch für Städtepartnerschaften interessiert, hier ein nützliches Tool, die Datenbank des RGRE - Logo RGRE - Rat der Gemeinden und Regionen Europas

https://www.rgre.de/partnerschaft/online-datenbank/

Zurück zu Tunesien:

Ich finde ganz klar, wir sollten helfen, dem zarten Pflänzchen unsere Solidarität und Unterstützung zukommen zu lassen bzw Projekte mit _ für Tunesien unterstützen: und zwar deutlich. Das Mutterland des Arabischen Frühlings und das Einzige, wo die Proteste von damals heute Früchte tragen, wenn auch mühsam.

6 Like

Lieber Julian,

Ganz liebe Dank für deinen tollen Beitrag. Ich habe nachgedacht. Das mit den Partnerschaften finde ich gut aber ich finde wir könnten uns sollten uns nicht darauf beschränken. Zuerst mal könnten wir überlegen ob wir als erstes als Partei unser Mitgefühl ausdrücken wollen. Es gibt auf Facebook eine Gedenkseite, beispielsweise könnten Franka und oder Guido für DIB kondolieren oder wie erwähnt bei der tunesischen Botschaft. Ich habe heute mit einer Mitarbeiterin von Herrn Dr. Steinmeier telefoniert und auch eine Email geschrieben. Zum helfen könnte jede/R von uns überlegen in welcher Form geholfen werden könnte. Vielleicht sind manche in Vereinen organisiert. Ich denke jede/R von uns kann Ideen zu diesem Thema entwickeln die könnten wir sammeln und den den neun oben genannten Partnerschaften zukommen lassen, dann könnten die entscheiden ob sie die verfolgen wollen.

2013 hat das Quartett https://de.wikipedia.org/wiki/Quartet_du_dialogue_national eine neue Verfassung erarbeitet, vielleicht sind manche von uns in einer Gewerkschaft oder Jurist/Innen. Es gibt auch Eine Welt Netzwerke https://agl-einewelt.de/eine-welt-landesnetzwerke. NRW kommt eine wichtige Rolle zu! Im Kreis Kleve wohnt Elisabeth, sie vertreibt den wonderbag in Deutschland https://www.kochen-mit-wonderbag.de/ https://www.wonderbagworld.com/. Die sind an Expansion interessiert, so könnten mit dem Wonderbag Arbeitsplätze in Tunesien geschaffen werden. Was sagt Ihr zu alledem?

Beste Grüße

Matthias

4 Like

@Matthias1 Am Mitwoch 05.02 ist der nächste LaVo-Buvo Austauschcall,vielleicht möchtest Du dort darüber informieren. Dann könnte es in die Landesverbände getragen werden. Kannst Du Dir vorstellen eine Textentwurf zu verfassen, über den wir eventuell beschließen könnten?
Du hast @Guido und @Franka erwähnt, ohne @ davor bekommen diese es aber nicht mit.
Einen Hinweis mit einem Link hierher im Gemeinsam Kanal des MatterMost wäre vielleicht auch sinnvoll

2 Like

@RegineDeutsch Liebe Regine, sehr gerne schreibe ich etwas, damit darüber abgestimmt wird! Wie kann ich es im Mattersmost-Kanal eintragen lassen. Es gibt auch gute Neuigkeiten, ich bin mit zwei (enge, wie ich hoffe und denke) Freundin von Lina in Kontakt! Soll ich den Text hier reinschreiben? Ganz liebe Grüße Matthias

1 Like

Ich habe einen Link in Mattermost geschrieben.

2 Like

Die Nachricht macht mich sehr traurig, ich fand sie so klasse. Ich habe ein Beitrag mit deine Link auf unsere facebook DiB RLP gestellt.

4 Like

Hallo alle zusammen,

Ich habe mich gestern hingesetzt und einen Text geschrieben über den abgestimmt werden kann. Ist der so OK oder soll ich ihn noch abändern? Krankheitsbedingt https://www.deutschlandfunk.de/forscher-konferenz-schizophrenie-als-kreative-kraft.807.de.html?dram:article_id=408908 tendiere ich dazu Leute durch zu viele Informationen zu verwirren! Hier kommt der Text, DIB-Lina.pdf (216,5 KB), vielleicht wäre die deutsch-tunesische Gesellschaft eine gute Ansprechpartnerin https://www.deutsch-tunesische-gesellschaft.de/die-deutsch-tunesische-gesellschaft/ Ganz liebe Grüße Matthias

2 Like

@Mariana Liebe Mariana, ja mir geht es auch näher als ursprünglich gedacht! Leider waren mir die Hände gebunden. Ich wollte so gerne unterstützen aber mir waren total die Hände gebunden. 2018 ging es Lina gesundheitlich schon schlecht. Ich habe ein Bundesministerium angeschrieben ob Lina nicht nach Deutschland behandelt werden könnte. Ich bekam als Antwort ein Nein, mit der Begründung es fehle ein entsprechendes Programm. Ich liebe die deutsche Gründlichkeit und Bürokratie, das ist natürlich ironisch zu verstehen! Aber es hätte nicht gebracht, ich habe nämlich auch meine beste Freundin angerufen, sie ist Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie kann Leuten auch auf die Distanz helfen. Sie meinte später dazu, dass Lina die Hilfe nicht annahm. Später hat mir Sadok, Lina’s Papa, auf meinem Vorschlag geschrieben, Lina in Deutschland zu behandeln, dass sie in Tunesien behandelt werden will. Wirklich schade!

3 Like

Es ist nicht gesagt das in Deutschland anderes gelaufen wäre. Sie hatte die Transplantation gut überstanden aber anscheinend obwohl die Niere gepasst hat kam es zu Abstosungsreaktion, das hätte in Deutschland auch passieren können und sie wäre weit weg von ihre Familie gestorben. Es gibt zahlreiche Autoimmunerkrankungen die so Komplikationen machen trotz vorschritlische Medizin.

1 Like

In der Tat lieber Matthias 1, es sind sehr viele Informationen, die teilweise vermischt sind so das ich nicht so durchblicken kann. Ist dir möglich etwas zu strukturieren und zu verkürzen?

2 Like

Hallo Ihr Lieben,

@RegineDeutsch
@franka.kretschmer
@Guido
Hier kommt mein Text zum Abstimmen!

Ganz liebe Grüße Matthias

Hallo Ihr Liebe-WPS Office.pdf (190,7 KB)

2 Like

@Mariana Liebe Mariana, soweit kenne ich mich, trotz absolvierter Altenpflegeausbildung, nicht aus. Zum Schluss hat Lina die Qualität der Krankenhäuser in Tunis kritisiert.

1 Like

Franka und Guido, würden gerne kondulieren, wir würden die Redaktion bitten, es öffentlich über unsere Facebook Seite zu machen und wenn Du uns Kontaktinfos gibt auch persönlich an Freunde und Familie senden.

Könntest Du mit Mariana eine Beileidstext entwerfen, da Ihr beide mehr über Lina wisst.Wir würden das dann mit der Redaktion absprechen. Ihr könnt Euch auch direkt mit der Redaktion kurzschließen.

3 Like