Initiative: Keine ungeplanten Experimente mehr in der Bildungspolitik

bildung
initiative-in-arbeit
#41

Fremdwörter oder schwierige Wörter sollten schon eine kurze Begriffserklärung bekommen nicht jeder weiß was das ist.

1 Like

#42

Das ist aber schwierig bei Wissenschaftsnamen. “Kognitionswissenschaften” lässt sich nicht übersetzen, weil die einfach so heißen. Wenn man das mit “Psychologie” übersetzen würde, wäre das nicht ganz richtig. Ähnlich ist es mit “Neurobiologie”. Naja, man könnte es umschreiben als “Wissenschaften, die sich mit dem Gehirn auseinandersetzen”. Aber das würde es halt irgendwie auch nicht treffen.

2 Likes

#43

Erklärungen und einfache Sprache finde ich sehr wichtig. Ein kurzer Ausflug in die Fachsprache schadet aber nicht, wenn die Ini insgesamt verständlich ist, auch wenn man diesen Ausflug nicht vollständig versteht. Zumal man wundervolle Erklärungen leicht findet:

2 Likes

#44

Ab 34:30 wird die Bildungsrevolution angedacht und erklärt, was sich ändern muss.

1 Like

#45

Wenn die Inklusion bis jetzt ein Märchen ist, dann eins das wahr werden muss!!! :zukunftsorientierung: :dib_spirit: :vielfalt:

Wir sollten die Inklusion unbedingt weiter fassen, auf weiterführende Schulen und Ausbildungen ausdehnen.

1 Like

#46

In unserer “Schule der Zukunft” ist sie enthalten. Ich leg mal den Thread für unsere nächste Ini an :rocket:

1 Like

#47

Die Initiative Keine ungeplanten Experimente in der Bildungspolitik siehe Post 31 sucht ab sofort Unterstützung!

4 Likes

#48

Da ich noch kein Beweger bin, möchte ich hier einen kleinen Vorschlag machen:

Ich würde den Absatz ab:

Um neue wissenschaftliche Erkenntnisse in die Bildung einfließen zu lassen, sollte ein Gremium gebildet werden, welches als Stabsstelle für Bildung im Bundestag etabliert wird.

aus der Problemsellung in die Forderung verschieben, da es definitiv die Forderung enhält.

2 Likes

#49

Hallo Christian,

danke, ich trage das für dich als Vorschlag ein.

Viele Grüße, Harry.

2 Likes