Greenwashing - Der Wolf im Schafspelz

Original Veröffentlichung: Greenwashing | DEMOKRATIE IN BEWEGUNG

Neues Jahr, neue VorsĂ€tze. Viele von uns wollen dieses Jahr versuchen nachhaltiger und umweltvertrĂ€glicher zu leben. Weniger Plastik, Ökostrom, Kleidung aus fairer Produktion, um nur einige Beispiele zu nennen. 

Doch dabei mĂŒssen wir aufpassen, dass wir nicht in die Falle des Greenwashing tappen. 

Was ist Greenwashing? 

Doch was versteht man darunter nun genau?  Als Greenwashing werden PR-Aktionen und Kampagnen bezeichnet, die entweder Produkte oder Unternehmen in ein ökologisches Licht rĂŒcken sollen. Auch politische Strategien können so ausgerichtet sein. Es soll der Eindruck entstehen, dass diese Personen besonders nachhaltig und umweltfreundlich handeln. Allerdings ist hier mehr Schein als Sein. Die Produkte werden lediglich Ă€ußerlich “grĂŒngewaschen”

Tu Gutes und sprich darĂŒber 

Viele Unternehmen und Parteien wollen mit guten Taten auf sich aufmerksam machen. Das beantwortet nĂ€mlich auch die nĂ€chste Frage ganz gut: Warum machen Firmen und politische Parteien das ĂŒberhaupt? 

Statt tatsĂ€chlich ökologischer zu handeln versprechen sich die jeweiligen Verantwortlichen einen höheren Gewinn bzw. mehr WĂ€hlerstimmen.  Auch das Image kann dadurch erheblich verbessert werden. Schließlich verkaufe ich das gute Gewissen ja gleich mit. Daraus resultiert zusĂ€tzlich ein weiterer Vorteil fĂŒr die Unternehmen. Ein nachhaltig und fair produziertes Produkt kann teurer verkauft werden. 

Auch auf die Politik nimmt Greenwashing Einfluss. Es wird der Regierung suggeriert, dass sich die Unternehmen freiwillig um Umweltschutz und Nachhaltigkeit bemĂŒhen. Dadurch erhofft man sich weniger Regulierungen durch die politischen Entscheider*innen. 

Formen des Greenwashings

Welche Formen des Greenwashings nutzen Unternehmen, um Verbraucher*innen zu tĂ€uschen? Klimawandel Global nennt sie die sechs SĂŒnden des Greenwashings:

  1. Es werden Merkmale herausgestellt, die zwar richtig sind, aber aufgrund weiterer schmutziger Produktmerkmale keine Bedeutung haben. “FCKW frei” kann hier ein Beispiel sein. 
  2. Es wird vorgegeben, dass ein Produkt umweltfreundlich ist, der Nachweis fehlt aber
  3. Es werden schwammige Formulierungen benutzt, welche die Konsumenten verwirren. 
  4. Betonung einer irrelevanten Produkteigenschaft 
  5. Es werden bewusst fehlerhafte Eigenschaften des Produkte betont 
  6. Es gibt auch grĂŒn angehauchte Produkte, die Ă€ußerst schĂ€dlich sind. 

Worauf kann ich als Verbraucher achten?

Wie kann ich, die nur ihre guten JahresvorsÀtze umsetzen will jetzt achten, damit ich nicht dem Greenwashing aufsitze? So schwer ist das gar nicht. 

Beim Kauf auf regionales Obst und GemĂŒse achten, das keine langen Transportwege hinter sich hat. Gleiches gilt fĂŒr die SaisonalitĂ€t. (Eh klar, oder?) 

Bei Verpackungssiegeln sollte man darauf achten, dass es kein frei Erfundenes ist. Wenn du dir unsicher bist, findest du hier Abhilfe.

Und zu guter Letzt: Du solltest Werbeanzeigen von Unternehmen und auch Parteien immer erst mal mit einem gewissen Misstrauen gegenĂŒbertreten. HĂ€lt das Unternehmen, was es verspricht? Oder wirtschaftet es vielleicht gar nicht so nachhaltig, wie es vorgibt? 

Einige gute Beispiele fĂŒr Greenwashing kannst du hier in einer Zusammenstellung von Lobby Control nachlesen.

11 „GefĂ€llt mir“

Der „NABU“ bietet unter dem Hier im 3 letzten Absatz einen Scanner an, der durch Abfotografieren der Lebensmittelpackungen und der Abfrage im Internet mittels einer einfachen Bewertungsampel erklĂ€rt, welchem Lebensmittel wir vertrauen können. Eigentlich eine einfache Lösung.

Aber Mensch muss auch Mut haben, sich beispielsweise ins „Rewe“ zu stellen und die Lebensmittelverpackungen abzufotografieren. Auch wenn „Google alles weiß“, sollte die „Nabu-Ampel“ direkt auf dem Lebensmittel abgedruckt werden. Eine Flut von Verpackungssiegeln kann sich keiner merken. Eine Nahrungsmittelampel schon.

Ich halte die Nahrungsmittelampel vom Nabu fĂŒr eine Übergangslösung. Sie ist besser als nichts. Ich habe sie runtergeladen und installiert.

4 „GefĂ€llt mir“

Bitte korrigieren: Formulierungen

Dieses Thema wurde nach 14 Tagen automatisch geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.