DEMOKRATIE IN EUROPA ist zu EP2019 zugelassen!

europawahl

#8

Wichtig ist, dass wir alle oft genug erklären, dass DiB Demokratie in Europa voll unterstützt, auch wenn einige dagegen waren. Es ist so wie es ist und Demokratie.
Meine Unterstützung habt ihr, auch wenn ich im Moment nicht viel tun kann.
Für ein besseres Europa!
Das könnte die letzte Chance für Europa sein. Denkt mal drüber nach.
++nicht als Moderatorin++


#9

Das ist nicht die Kurzform, sondern Teil des Namens der SPV - da hätte ja noch / Demokratie in Bewegung stehen sollen - aber … das ist ne andere Diskussion.

Also der offizielle Name auf dem Wahlzettel lautet:

Demokratie in Europa - DiEM25

Wir nutzen meistens nur die Kurzform in der Kommunikation:

Demokratie in Europa


#10

Anmerkung: Da stand auch mal DiB hinter, aber das Thema ist erledigt.
++nicht als Moderatorin++


#11

Dürfen wir denn Flyer von DiE mit unserem Logo versehen oder ist das eigentlich durch den Beschluss untersagt?

So wie mut, die ihr Logo einfach drauf kleben.


#12

Ist halt einfach etwas doof, dass wir da eigentlich nicht mehr mit in Verbindung gebracht werden dürfen, obwohl so viel DiB drinsteckt.
Irgendwie drücken so, wie das jetzt läuft die Menschen, die komplett gegen die Kooperation waren ihr Ding durch und können sogar am Ende sagen, dass DiB nichts von der Koop hat.
Traurig und wenig weitsichtig.
Wir müssen noch viel lernen, wenn DiB wirklich relevant werden soll.
Ich freue mich sehr über Demokratie in Europa und gleichzeitig bringt mich das gedanklich weiter weg von DiB.
Da soll man keine Identitätskrise bekommen !
Hoffe ihr versteht, was ich sagen will.


#13

Bitte bleibt entspannt :luv:

Das machen die Medien schon von ganz allein!!

Lasst uns nun nicht wankelmütig erscheinen. Beschluss ist Beschluss.
Es wird sich schon herumsprechen :_:
Und wenn das die Anderen merken, ist der Effekt hahahaha aha :smiling_face_with_three_hearts:


#14

Hallo Birgit, du bist ja sehr optimistisch. Bis zum Sieg haben wir noch ein gutes Stück Arbeit vor uns, aber in der Tat, den ersten Etappensieg haben wir im Sack:

Demokratie in Europa steht auf den Wahlzetteln :tada: :fireworks: :sparkler: :tada:

Und das DiB nicht auf dem Wahlzettel steht, haben wir doch gemeinsam entschieden.

Also bitte keine Krokodilstränen. :crocodile: :droplet:


#15

Das geschieht nicht “einfach” so, sondern ist mit dem Vorstand von Demokratie in Europa (auch persönlich mit mir) abgestimmt und per Vorstandsbeschluss entschieden.

Ich interpretiere den Plenums-Beschluss vom letzten Herbst so, dass DiB in gleicher Weise nicht in Erscheinung treten möchte. Daher gibt es auch keine Flyer mit dem DiB-Logo drauf.

Das muss ich ein klein wenig korrigieren: Die Langversion laut Satzung lautet “Demokratie in Europa” und die Kurzversion “DiEM25”. Aufgrund der offiziellen Struktur des Wahlzettels ergibt sich der komplette Name in einer Kombination aus diesen beiden und heißt demnach “Demokratie in Europa - DiEM25”. (Analog “Christlich-Demokratische Union - CDU” - jetzt nur als Beispiel.)


#16

Danke.

Genau aus diesem Grund ist es für die Wahl auch wenig sinnvoll, jetzt das DiB-Logo auf Flyern haben zu wollen.


#17

Deine Ausssage stimmt leider nicht :wink:
Ihr habt überhaupt keinen Kurznamen, ihr habt nur den Langnamen: “Demokratie in Europa - DiEM25”.
So ist es offiziell beim Bundeswahlleiter eingereicht worden:
https://www.bundeswahlleiter.de/info/presse/mitteilungen/europawahl-2019/08_19_1sitzung-bwa-zulassung.html


#18

Ich checke noch mal die Satzung und melde mich dann wieder. KORREKTUR: Der Kurzname lautet nicht Demokratie in Europa. Es ist so wie Guido schreibt, wir führen laut Satzung keinen Kurznamen mehr. Der Paragraph wurde in der letzten MV geändert.

Grundsätzlich hat Claudia recht, wir verwenden in unserer Kommunikation in der Regel nur “Demokratie in Europa” (vgl. z.B. Website: deineuropa.jetzt).


#19

Zunächst Dank für Eure Links und Antworten zu meiner Frage :+1:

Ich wollte & möchte nicht die Diskussion zu DiB-im-Namen/DiB-nicht-im-Namen wieder eröffnen bzw. führen.
Meine Frage basiert einzig auf der Beobachtung der offiziellen Liste des BWL
siehe dort
https://marktplatz.bewegung.jetzt/t/bundeswahlausschuss-zur-europawahl/28262
“Demokratie in Europa (DiEM25)”
Ich fragte mich, warum dort nicht “Demokratie in Europa (DiE)” steht.
Diese Frage ist für mich nun beantwortet; ist ok, beschlossen.

Hier kommt jedoch das Thema “Kurzform” zu Debatte.
Ich interpretiere, dass alle beim BWL vorliegenden Namen, Begriffe, Eigennamen, Abkürzungen etc., die in Klammern erscheinen, das sind, was
nun im Thread als sog. Kurzform bezeichnet ist: ich nannte es oben Kürzel.
Wen dem so ist, ist dem BWL für “Demokratie in Europa” die Kurzform "(DiEM25) durchgegeben worden: damit es so auf dem Wahlzettel steht.

Meinerseits kurz: wie dem auch sei, entscheidend sind die Inhalte;
aus denen ergibt sich genug Stoff zur Werbung :zukunftsorientierung::europe


#20

Ganz einfach: Weil wir nicht mit einem Kürzel Wahlkampf machen wollten, das auf Englisch “stirb” bedeutet.


#21

Danke Johanna, da hatte ich bzgl. Kürzel zu kurz gedacht … :joy:


#22

Für alle, die selber nachlesen wollen, hier die Satzung

Ich verabschiede mich für heute vom Marktplatz.

Schönen Abend!


#23

Auf der Seite des Bundestags ist es leider noch falsch geschrieben mit “Demokratie in Europa (DiEM25)” (dort sieht es dann so aus, als ob DiEM25 der Kurzname wäre).
Auf der Seite des Bundeswahlleiters ist es korrekt geschrieben “Demokratie in Europa - DiEM25”, denn es gibt ja keinen Kurznamen. :wink:


#24

Hallo @miri Genau, wir haben eine Etappe geschafft, es gibt auch Etappensiege :grin: Auch die muss man mal feiern. Im Übrigen habe ich auch geschrieben, dass es jetzt erst richtig losgeht. :wink: Und Optimismus ist mein zweiter Vornahme.

Dass DiB nicht auf dem Wahlzettel steht haben wir zwar gemeinsam abgestimmt, und im Ergebnis ist es so, als echte Demokratin kann ich Mehrheitsentscheidungen auch akzeptieren. In hochemotionalen Situationen kann man trotzdem mal seine Unzufriedenheit mit dem Ergebnis rauslassen. Aber das ist eine andere Geschichte :eu:


#25

DiEM25 ist die Bezeichnung dafür, dass wir der Wahlflügel der Bewegung sind. DiB wollte an dieser Stelle raus sonst stände dort DEMOKRATIE IN EUROPA - Diem25/DiB.
Und von unsere Seite spricht nichts gegen eine DiB Sticker, nur von DiB Seite. Ihr seid Mitglied des European Spring, ihr dürft offiziell für den “European Deal” Wahlkämpfen - er
ist maßgeblich durch uns (DIB) entstanden!

P.s. Und in Pressmitteilungen steht auch DiB als Unterstützerin drin! Also dürft ihr auch unterstützen ;-).

Schönen Wochenstart


#26

Hallo @j.hana @llkruegro @Ulrik

Hmm, in dem Plenumsbeschluss vom Oktober 18 steht ja wörtlich zu dem Thema “Kommunikation” folgendes:

"In der Kommunikation soll klarer werden: DiB ist nicht Demokratie in Europa, sondern DiB unterstützt Demokratie in Europa . Wir wollen künftig intern und extern noch deutlicher machen, dass dies ein Kooperationsprojekt ist, in dem nicht zu 100% DiB “drinsteckt”. Um dabei Missverständnisse zu vermeiden, streichen wir das “DiB” im SPV-Namen , der bisher “Demokratie in Europa – DiEM25 – DiB” lauten sollte. Dies erleichtert auch die Kommunikation (der Fokus für Wähler*innen soll ganz klar auf einer Marke liegen: Demokratie in Europa) und erspart uns eventuelle Schwierigkeiten mit dem Bundeswahlleiter wegen unzulässiger Namensdopplung."

  • Daraus ergibt sich, dass DiB nicht im Namen der SPV genannt wird und keine 100%ige Identität mit der SPV kommunizieren will bzw. soll, aber durchaus Unterstützung/Kooperation geben und auch kommunizieren soll.

  • Dementsprechend ist DiB damit - die Kommunikation betreffend - auf genau derselben Stufe wie MUT, die ja ebenfalls nicht identisch mit der SPV sind, aber Unterstützung kommunizieren wollen. Daher sehe ich jetzt keinen triftigen Grund, wieso aufgrund des Plenumsbeschlusses die Sache mit den Aufklebern nicht möglich sein sollte. (So ein Aufkleber sagt ja gerade nicht aus, dass DiB identisch mit der SPV wäre.)

  • In diesem Sinne verstehe ich auch Claudia im vorigen Beitrag dahingehend, dass auch von SPV-Seite nichts dagegen spricht:

(…und liest man den Plenumsbeschluss nochmal im Wortlaut nach, spricht wie gesagt auch von DiB-Seite nichts dagegen)

  • Vielmehr stellt sich in diesem Zusammenhang genau die wesentliche Frage, auf welche Weise denn DiB (bzw. diejenigen Aktiven von DiB, die keine Mitglieder von Demokratie in Europa oder von DiEM25 sind und die deshalb nicht unter "Demokratie in Europa" firmieren können/sollen), die auch in dem Plenumsbeschluss ausdrücklich gewünschte Unterstützung für die SPV nach außen kommunizieren können. Vielleicht wäre es sinnvoll, dafür mal einen allgemeinen Rahmen abzustecken und entsprechende (sowohl von Demokratie in Europa als auch von DiB befürwortete) Optionen ausdrücklich zu nennen.

Im übrigen habe ich leider in letzter Zeit ein bisschen den Eindruck, dass es in den Diskussionen hier am Marktplatz manchmal eine gewisse Tendenz gibt, den Befürworter*innen des Plenumsbeschlusses mindestens unterschwellig Vorwürfe für angebliche Hindernisse zu machen, die sich tatsächlich aus diesem Beschluss gar nicht herleiten lassen, was ich in Anbetracht des Konfliktpotentials sehr schade finde.

+++ nicht als Moderatorin +++


#27

Hier die Liste aller zugelassenen Parteien.

https://www.bundeswahlleiter.de/info/presse/mitteilungen/europawahl-2019/08_19_1sitzung-bwa-zulassung.html