Burladingens AfD-Bürgermeister Ebert tritt zurück

eine gute Nachricht, hoffen wir mal, dass er tatsächlich zurücktritt und keinen Rücktritt vom Rücktritt macht, wie wir es ja schon von anderen Politikern gewohnt sind.

16 Like

Das bleibt schon deshalb zu hoffen, weil seine Begründung des Rücktritts “gesundheitliche Gründe” nicht gerade auf eine Änderung seiner Einstellung hindeutet.

5 Like

Ich finde es beängstigend, wenn Jemand der in der CDU war umschwenkt auf die AfD und ich frage mich, wie viele seiner Wähler haben gewusst oder geahnt, in welche Richtung er denkt?

2 Like

schlimm genug, dass die nur ihrem “gewissen“ gegenüber verantwortlich sind. aber dass sie auch frei schnauze die partei wechseln können ist echt ein problem. wen soll man denn dann noch wählen? :smiley:
man müsste so psychotests machen vorher und einen pfand verlangen, der sie erpressbar macht. irgendeinen garant! vorschläge?

2 Like

Hallo Beni, ich denke nicht, das man Mandatsträger zwingen kann Psychotests zu machen.

Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, wäre sie zu verpflichten, einen Parteiwechsel öffentlich zu machen.

2 Like

am besten man macht sie von einer unbekannten droge abhängig, die sie täglich zu sich nehmen müssen und sich dafür bei der ständig tagenden vollversammlung abholen müssen. oder man nimmt familienangehörige als geißel. ich hatte das lieblings-kuscheltier vorgeschlagen. “wenn du für die aufrüstung stimmst, schneiden wir hasi/teddi/bärchen… ein ohr ab!”
aber nicht nur @Cheeny findet es menschenverachtend. und die ganzen liberalen sehen ja die persönliche freiheit eingeschränkt, wenn einzelne leute nicht nach gut dünken über leben und tod anderer entscheiden dürfen, sobald sie unter falschen versprechen gewählt wurden.

ich sage das alles im scherz, aber ich bin wirklich erschrocken über die naivität, die hier manchmal herrscht.

EDIT: moin @miri :slight_smile:

3 Like