BTW- und Kommunalwahl in Hessen - kleine Parteien

Ein Lichtblick des Bundestagspräsident hilft den kleinen Parteien.

Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, (Link: Schäuble will Wahlrecht zugunsten kleiner Parteien ändern - Politik - SZ.de) hat der Bundestagspräsident ein Einsehen mit den kleinen Parteien. Um sich für den Bundestag aufstellen zu lassen brauchen kleine Parteien, die noch nicht im Bundestag vertreten sind, Unterstützerunterschriften. Diese sammeln die normalerweise in den Fußgängerzonen, wenn denn dort Fussgänger und Fussgängerinnen unterwegs sind (!?). In den Zeiten der Pandemie ist das aber kaum möglich, weil dort keine Fussgänger und Fussgängerinnen unterwegs sind.

Daran ist auch unsere Teilnahme zur Hessischen Kommunahlwahl gescheitert. Auch der „Haustür- Wahlkampf“ ist aus Pandemie- Gründen gescheitert.

Hat es einen Sinn, das Thema aufzugreifen und uns zur Hessischen Kommunahlwahl nachzunennen?

Ich hätte nämlich schon gerne kandidiert.

Hast Du gesehen, dass das gleiche Thema bereits hier erörtert wird?

Ich finde es irritierend, auf dem MP zwei getrennte threads zum gleichen Thema zu sehen - Erstbesucher, die sich ohnehin schwer genug tun dürften, sich auf dem MP in der Masse der Kategorien und Themen zurecht zu finden, sicherlich erst recht.

Ich verstehe zwar, Thomas, dass es Dir aktuell speziell um Hessen geht und sich Deine Frage („Hat es einen Sinn, das Thema aufzugreifen und uns zur Hessischen Kommunahlwahl nachzunennen?“) vor allem an die dortigen Mitglieder- und Beweger*innen richtet. Dennoch hätte ich es besser gefunden, wenn Du Dich mit einem Beitrag in den ursprünglichen thread eringebracht und durch Verlinkung zum LV Hessen speziell um Antworten von dort gebeten hättest.

Was meinst Du dazu? Möchtest Du es vielleicht jetzt noch so machen und - im Interesse der Übersichtlichkeit des MP - Deinen eigenen thread löschen? Damit wäre ja dann auch mein (in dem Fall überflüssiger) Kommentar dazu weg.

5 Like

Wie du sicher weißt, durchsucht das System, bevor Mensch einen Thread erstellt, den Marktplatz um ähnliche oder gleichlautende Diskussionen anzuzeigen.
Das hat es auch getan, als ich meinen Thread entworfen habe. Das System hat mir keinen anderen „gleichlautenden“ oder „ähnlichen“ Thread angezeigt.
Deshalb habe ich den Thread hier gestartet.

Danach bin ich in den „Runden Tisch“ gegangen. Der lief heute interaktiv auf DiB 2. Dort haben wir uns, auf meine Initiative, sehr angeregt, über das Thema unterhalten. Auch über die Frage, ob wir das Thema, an andere Stelle, nochmal aufgreifen sollten.

Ich hatte, bestätigt durch die Suche des Systems, durchaus den Eindruck, das ich der erste bin, der zu dem Thema etwas schreibt.

Aber wenn du eine Verlinkung wünscht, werde ich sie hier einfügen. Link:
https://marktplatz.bewegung.jetzt/t/herabsetzung-der-huerden-fuer-kleinparteien/37436/4

(Hinweis: Ich bin seit 1993 Wahlhelfer in Kassel, 27 Jahre, und seit 2009 Wahlvorsteher eines Wahlbezirkes, 11Jahre, in Kassel. Ich weiss durchaus was das in Kassel für eine Arbeit macht, da noch was zu ändern.)
Aber ich würde es umdrehen und die ganze Aktion, mit dem Segen des Bundestagspräsident, als Wahlwerbung für DiB verstehen wollen. Zumindest würde es uns bei der BTW mehr ins „Rampenlicht“ rücken.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich die Frage an die hessischen Mitglieder von DiB zur Kommunahlwahl in Hessen, auf der Hessischen Dib- Seite, durchaus stellen darf:

Hat es einen Sinn, das Thema aufzugreifen und uns zur Hessischen Kommunahlwahl nachzunennen?