Bericht vom LPT am 24.09.2020

Moin,

hier folgt nun ein kurzer Bericht zum gestrigen LPT. Es waren fünf Mitglieder anwesend und zwei Bewegerinnen haben uns bei der Durchführung unterstützt.

Die Tagesordnung wurde um einen Dringlichkeitsantrag ergänzt, der Vorstand wurde entlastet.

Durch den Dringlichkeitsantrag, der angenommen wurde, wurde die Rückführung eines Großteils der Finanzmittel an den Bund veranlasst. Aufgrund der ungewissen Zukunft des Landesverbands war das der einstimmige Wunsch aller Anwesenden.

Des weiteren wurde ein Antrag einstimmig angenommen, der vorsieht, dass der Landesverband Hamburg versuchen wird, einem - noch zu gründenden - Gebietsverband beizutreten. Sollte das bis zum 31.03.2021 nicht erfolgt sein, wird der LV aufgelöst wird. Der Antrag zur sofortigen Auflösung wurde ebenso einstimmig abgelehnt.

Aus Mangel an Kandidat*innen, es stellte sich niemand zur Wahl, wurden keine Wahlen durchgeführt. Als Konsequenz dessen bleibt der bisherige Landesvorstand, Anne-Kathrin Baum, Inga Mewes, Dirk Oehler, kommissarisch im Amt. Bei Interesse an einem Amt wendet euch bitte an den kommissarischen Landesvorstand, der wird dann einen LPT zur Wahl einberufen.

Viele Grüße vom komLaVo!

18 Like