Begrüßungsrede zum 8. Bundesparteitag

Hiermit eröffne ich den 8. Bundesparteitag und wünsche euch, die ihr hier seid, einen wunderschönen guten Morgen und auch euch, die ihr online zugeschaltet seid.

Es freut mich, dass wir trotz den verschärften Regeln unserer Pflicht nachkommen können, einmal im Jahr einen Parteitag durchzuführen.
Da wir auf diesem Parteitag einen neuen Bundesvorstand wählen müssen, hatten wir keine andere Wahl, als ihn in Präsenz durchzuführen.

Am meisten freue ich mich aber darüber, dass wir uns wieder persönlich sehen können. Nach einem anstrengenden Jahr uns wieder in die Augen zu schauen, tut einfach gut.

Nicht nur Corona hat uns viel Energie gekostet und tut dies immer noch, auch das Wahljahr hat uns einiges abverlangt.
Das Ergebnis war zwar eher deprimierend und zwar nicht nur für uns, sondern auch für viele andere kleine Parteien.
Aber genau deshalb wollen wir an diesem Wochenende nach vorne schauen und uns neu formieren um, sagen wir Mal, die nächsten 2 Jahre anzupacken und Weichen stellen, wohin die Reise geht.

Reisen kann man in verschiedene Richtungen und so ist auch in unseren eigenen Reihen die Diskussion über den Weg zum Ziel, nämlich mehr Einfluß, mehr Gewicht zu bekommen, nicht einheitlich. Teilweise sind die Fronten sogar verhärtet.

Darum wünsche ich mir von diesem Parteitag, dass wir eine Wegstrecke finden, die wir gemeinsam gehen können, ohne dass sich jemand als Verlierer fühlt.

Wir haben vor kurzem den Beschluß gefasst an dem Parteienkongreß, der vom Bundesverband der Gemeinwohldemokratie veranstaltet wird, in Münster teilzunehmen. Unter einem Bundesverband können sich die, die im Wahljahr keine mediale Aufmerksamkeit bekommen haben, sicherlich mehr Gehör verschaffen.
Wenn sich unter dem Dach der Gemeinwohldemokratie viele versammeln, dann kann dieser eine starke Stimme werden.

Ich denke, dies könnte die Wegstrecke sein, die wir gemeinsam versuchen sollten und in einem Jahr schauen wir genau hin, wohin das führt.

Aber jetzt will ich unsere kostbare Zeit nicht weiter beanspruchen. Wir haben bei unseren Anträgen ja noch Raum uns auszutauschen.

Auf den morgigen Tag bin ich sehr gespannt, wer sich dann alles zur Wahl stellt, denn ihr wisst ja bestimmt, dass dies noch kurz vorher bekannt gegeben werden kann.
Ich selber, das kann ich schon mal kundtun, werde nicht mehr zur Wahl stehen. Ich habe beschlossen, mich auf mein Amt als Stadträtin zu konzentrieren. Fast 5 Jahre habe ich mich in hohem Maße für DiB engagiert, jetzt ist die Zeit gekommen, wo ich mich etwas mehr meinem Mann widmen will. Er hat mir die ganze Zeit den Rücken gestärkt und mich als Dank dafür kaum noch gesehen. Dies will ich wieder in ein anderes Gleichgewicht bringen.

Bis jetzt ist alles noch sehr geheimnisvoll, es gibt noch nicht genügend Kandidaturen für einen kompletten Bundesvorstand. Vielleicht wartet die eine oder der andere bis die Anträge abgestimmt sind oder was die offenen Aussprachen ergeben.

Ich kann nur an alle appellieren, sich zu trauen und den Schritt zu wagen sich zur Wahl zu stellen. Denn wenn wir weitergehen wollen, brauchen wir einen kompletten, quotierten Bundesvorstand.

Nun noch ein paar Worte zum Ablauf.

Wir haben zum ersten Mal einen 2 tägigen Parteitag, damit wir den Anträgen gerecht werden können und nicht wieder die Hälfte aus Zeitgründen nicht mehr behandelt werden können.
Trotz allem werden wir natürlich ein Auge darauf haben, dass wir nicht an einem Punkt hängen bleiben.
Angedacht ist es die Anträge heute alle zu behandeln und morgen dann die Entlastung und Neuwahl des Bundesvorstands durchzuführen.

Ich bedanke mich schonmal im Voraus für den respektvollen und wertschätzenden Umgang und gebe das Wort an Guido, der uns die Formalien erklärt.

Danke

19 „Gefällt mir“

Damit hast Du, liebe Sigrid, schon einmal für einen ermutigenden Start des BPT gesorgt :smiley:.
Ganz lieben Dank, dass Du auch uns „Hinterbliebene“ daran teilhaben lässt :heart:.
Gutes Gelingen, aber auch ein frohes und harmonisches Beisammensein wünscht Euch allen
Tina

9 „Gefällt mir“

Dieses Thema wurde automatisch 7 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Antworten mehr erlaubt.