1.Mai - gemeinsam auf einer Demo am Tag der Arbeit

demonstration
veranstaltung
#1

Wollen wir am 1.Mai gemeinsam auf eine Demo und einen Marktplatz in MV gehen?
Hier dann Präsenz zeigen, mit anderen Menschen ins Gespräch kommen, Flyer verteilen…
Wer wäre wo dabei?

3 Like
#2

Hallo, Michael, habe eben erst eine Nachricht von dir erhalten, die aber schon von Februar stammt. Ich wohne auf Rügen, bin an Beteiligung interessiert, fühle mich aber mit vielem von DiB (vor allem mit Begriffen etc.) überfordert. Thread bedeutet so was wie Gesprächsfaden? So was macht es mir extrem schwierig und außerdem nervt es mich.
Okay, aber abgesehen davon bin ich auch sehr an einem Kennenlernen interessiert und der 1. Mai würde sich da prima anbieten. Irgendwo auftreten (Rostock, Greifswald, Schwerin?) - obwohl ich vermute, dass Rostock schon am günstigsten liegt, ist ja gewissermaßen die Mitte.
Ich weiß noch gar nicht so recht, ob ich hier meinen Platz finde, die “Partei” stört mich ehrlich gesagt ziemlich und ich werde in keine Partei eintreten. Als ich begann, mich dafür zu interessieren, war es noch eine Bewegung, die gerade einen Verein gegründet hatte.
Ich wünschte mir eine Art Gesamtveränderung. Also, ich will z.B. keine Menschen (eben auch keine Parteien) mehr wählen, weil die immer manipulierbar sind und ihre Ansichten ändern können. Ich würde gern Themen wählen, die dann nach Prinzipien, wie sie der Verein Mehr Demokratie schon länger untersucht, z.B. Planungszellen mit Bürgergutachten o.ä. und mit Expertengremien, überprüft und umgesetzt werden.
Jetzt bombardiere ich dich mit meinen Vorstellungen. Also 1. Mai find ich gut auch zum “Beschnuppern” und regelmäßigen Austausch auch, aber ich vermute, dass mir das technische KnowHow dazu fehlt. Ich habe zwar endlich ein Smartphone, aber hier kein WLan, weil der Router ca. 50 m entfernt steht.
Gruß, Helene

7 Like
#3

Offtopic:

Willkommen @Helene :slight_smile::wilted_flower::hibiscus::sunflower::blossom:
Ich hoffe, dass du dich hier zurecht findest und viel Spaß hast. Wenn du Fragen hast, meld dich gern bei mir.

3 Like
#4

Hallo @Helene und herzlich willkommen!

Hier bist du genau richtig. Bürger*innengutachten mit Planungszellen, qualifizierter Bürger*inentscheid, Losverfahren und natürlich das Initiativprinzip sind alles Stichworte bei der Mission DiB auf dem Weg zu einer “echten Demokratie”.

Falls du Hilfe benötigst:Es gibt ein Patensystem für den Marktplatz der Ideen, kontaktiere einfach jemanden aus https://marktplatz.bewegung.jetzt/g/Team_CM_Patixe.
Das Tutorial mit dem @discobot durchzuführen, ist auch sehr ratsam.
Oder wende dich halt an @llkruegro, der hat ja sonst so wenig zu tun. :stuck_out_tongue_closed_eyes:

Rostock wäre als Ort für den 1.Mai denkbar, wenn mindestens eine*r der Rostocker*innen dabei ist. Ich wäre für Schwerin :wink:, würde aber auch nach Wismar oder Rostock kommen.

3 Like
#5

Hallo! Um herauszufinden, was ich kann, schreibe @discobot Hilfe anzeigen`.

1 Like
#6

Liebe @Helene , Willkommen hier . Ich weiß ziemlich genau , was Du meinst - DiB hat sich zwar entschlossen , eine “einfache Sprache” zu pflegen , um Menschen mit geringerer Netzaffinität und Forumerfahrung auch mitzunehmen . “Einfache Sprache” ist jedoch ein relativer Begriff . So glauben manche Marktplatz(MP)-Teilnehmer , dass “ihre Sprache” einfach ist , weil sie sie verstehen , benutzen ganz selbstverständlich Begriffe und Abkürzungen oder die englische Sprache , ohne daran zu denken , dass DiB eine vielfältige Partei ist , wo eben auch Ältere , “weniger-Gebildete” , Menschen mit Einschränkungen aller Arten und Migrant/innen mitmachen (sollen und können) . Da Viele aus größeren Städten oder Ballungsräumen stammen , vergessen sie oft , dass es für etliche Interessierte schon aus Gründen der Entfernungen zu den Zentren oder durch körperliche Einschränkungen oder , wie bei mir durch die Arbeitszeit oder aus familiären Gründen , nahezu unmöglich ist , sich offline oder analog zu beteiligen . Sie vergessen leider , dass für nicht Wenige der Marktplatz der Ideen die einzige Möglichkeit zum Mitmachen ist .

Nun können wir darüber traurig oder verärgert sein und uns umdrehen . Wir können uns aber auch dagegen stemmen , weil wir zu DiB stehen und uns trotz aller Schwierigkeiten beteiligen wollen . Will sagen : immer wieder an “einfache Sprache” erinnern , aber durch viel Lesen die Begriffe und Abkürzungen verinnerlichen oder natürlich “nervige” Fragen stellen (Du würdest Dich wundern , wie gerne Dir geholfen wird) . Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit (besonders für Dich auf der Insel) : Du könntest einige Gleichgesinnte um Dich versammeln , mit denen zusammen Du für Deine/ihre/unsere Ziele analog wirken kannst . Ihr könntet sogar eine größere Reichweite entwickeln , als in mancher Großstadt , wo die Meisten im Alltagsstress gefangen sind , weil ja besonders im Sommer viele Bade-Urlauber mit Zeit und im Rest des Jahres viele Kurgäste mit noch mehr Zeit zu Euch kommen .

Einer der größten Vorteile von DiB gegenüber anderen Parteien ist es , dass sie als Bewegung und nicht als Partei gestartet ist , Du also nicht Partei-Mitglied sein musst , um etwas zu bewegen , dass aber auch Doppel-Mitgliedschaften erlaubt sind (wenn´s nicht gerade “rechte Parteien” sind) . Wichtig ist nur , dass der Ethik-Kodex und die politischen Ziele anerkannt werden . Das heißt : alles was Du von Dir schreibst , zeigt , dass Du ideal zu DiB und DiB zu Dir passt , besonders , weil Dich neue Formen demokratischer Entscheidungsprozesse interessieren (Bürger/innen-Gutachten/Planungszellen ist auch bei uns ein wichtiges Thema) . Lass Dich bitte nicht von den anfänglichen Sprachproblemen entmutigen . Wenn Du Hilfe brauchst , wende Dich an @alexandra oder @SimonFilser vom Paten-Team ; Du kannst aber auch jede/n andere/n MP-Teilnehmer im thread zu konkreten Fragen öffentlich oder via PN (persönliche Nachricht) kontaktieren , indem Du auf das Profilbild (Avatar oder Buchstaben) klickst und dann >Nachricht< öffnest .
Bis bald , raba

5 Like
#7

Danke, bin grad krank,
Gruß Helene

1 Like
#8

Mir scheint, die meisten von euch aus MV haben das Thema noch gar nicht gesehen. Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass ihr keine Lust habt oder keine Zeit hier irgendwas zu antworten.
Deshalb liebe Leute aus MV, schaut doch bitte ab und zu mal in den MP rein oder stellt den Fokus für die Kategorie Mecklenburg-Vorpommern auf “Ersten Beitrag beobachten”, um bei neuen Themen benachrichtigt zu werden.
@Ralf_Krueger @Shannon @Bianca_Schubert @Januschka @maikrothermund @Justus @bewegung.td @Student @christoph.ruecker

3 Like
#9

Hallo Leute, bin gerade aus der Wüste zurück und noch bis nach Ostern in Deutschland. Leider geht es dann bis Mitte Mai wieder raus aus Europa. Also 1.Mai fällt für mich aus. Leider habe ich mit dem Zugang via VPN, Antivirenprogramm und geringen Datendurchsatz im Netz so meine Probleme, da mich der Server dann sehr oft blockiert. Versuche aber auf dem laufenden zu bleiben. Zur Not einfach E-MAIL. Gruß Maik

2 Like
#10

Also, tatsächlich habe ich in letzter Zeit nicht mehr verfolgt, was in Mecklenburg-Vorpommern los war und komm auch sonst nicht mehr viel auf den Marktplatz, da ich ja inzwischen im Vorstand des neugegründeten Bundesverbandes Gemeinwohldemokratie bin, und am Anfang da natürlich ganz schön Aufbauarbeit zu leisten ist. @Helene: Der Verband will übrigens auch versuchen, kleine Parteien und andere Organisationen stärker zu vernetzen und zur Zusammenarbeit zu bringen, denn, meiner Meinung nach, steckt unser politisches System so tief in einer Sackgasse, dass eine Organisation es da nicht mehr raus bekommt, es muss eine Gesamtveränderung her, wie du sie ja auch willst.
Parteien wie DiB werden von Idealisten gegründet, die etwas verändern wollen, ebenso wie Vereine, die sich politisch engagieren, beide sind sich viel ähnlicher als kleine und große Parteien.

Ich würde aber am 1. Mai Ausgang bekommen, Rostock wäre mir am liebsten, verkehrstechnisch, oder Greifswald (aus nostalgischen Gründen), Neubrandenburg ist wahrscheinlich für alle anderen ziemlich weit weg, ihr seid ja alle Küstenbewohner, oder? Wir sollten dringend aktiver werden in MV, wie steht es eigentlich mit Plänen für einen gemeinsamen Call (=Videokonferenz)? Wirklich kein Interesse? Ich meine, gerade in einem Flächenland wie diesem ist das eine sehr gute Möglichkeit, Kontakt zu halten.

6 Like
#11

Was ist denn geplant für den 1. Mai?

#12

Es sind mindestens in Schwerin, Rostock und Güstrow Veranstaltungen geplant:

Oder fragst du, was von uns geplant ist? Das hier :wink: :

1 Like
#13

Also Rostock fände ich auch gut. Haben wir denn Flyer?

#14

Ist ja schon bissl her, war/bin seit Ende März krank, hatte Computer-Probleme etc. Ich würde Euch gern treffen, aber ich gehe nicht demonstrieren und werde keine Flyer verteilen. Ich würde mich gern erst mal mit Euch austauschen, was jede und jeder für Ideen hat und für Pläne, was für Gedanken zur Demokratie, wo es hin gehen soll, wie sich einbringen …
Ich versteh das mit dem Flyer verteilen, aber ich bin skeptisch. Und leider ist meine Zeit begrenzt, da ich Anfang Mai für paar Wochen wandern will und mir die nette Erkältung Zeit für die Vorbereitung geraubt hat. Aber wir können das ja teilen. Erst geht Ihr demonstrieren, dann treffen wir uns irgendwo in Rostock (mir wären Schwerin und Güstrow echt zu weit) und lernen uns kennen und Ihr erzählt mir, wie die Demo war?

2 Like
#15

Ich war gestern/heute eine Nacht in HRO :grin: War mal wieder sehr schön.

1 Like
#16

Wenn niemand aus Rostock dabei ist, macht Rostock ja nicht so richtig Sinn.
@Shannon Hast du Flyer oder anderes Material?

1 Like
#17

Macht Rostock nicht trotzdem Sinn, wenn es von den meisten gut zu erreichen ist?
Ich könnte anbieten, ein handgemaltes Transparent herzustellen, sprich ein alter weißer Bettbezug gehalten von zwei Besenstielen. Wir haben viele alte weiße Bettbezüge mit unserem Haus mitgekauft und ich habe sie für solche Zwecke aufgehoben. Meine Tochter hatte neulich einen für fridays for future verarbeitet, das könnten wir also auch.
Ich müsste nur ungefähr wissen, was ich drauf malen / schreiben soll.

4 Like
#18

Stand heute sind wir wohl nur drei Leute, die gemeinsam demonstrieren gehen würden, 2 aus Schwerin (@Ralf_Krueger und ich) und du @Bianca_Schubert aus deinem Dorf im Süden. :slight_smile:

Ein Transparent wäre der Hammer. Das Motto ist ja “Europa. Jetzt aber richtig!”. Das lässt natürlich viel Spielraum. Das Thema Klimaschutz ist aktuell, also vielleicht etwas in die Richtung.
Am Tag der Arbeit kann selbstredend auch immer für Arbeit und gute Arbeitsbedingungen demonstriert werden, also fände ich “Faire Löhne für alle” oder “Arbeit muss sich lohnen” als Spruch ganz gut.

2 Like
#19

In München werden wir mit einer kleinen (Nicht-DiB-)Gruppe wieder den Tag der unsichtbaren Arbeit draus machen und auf die nicht-entlohnte Arbeit hinweisen. Tag der Arbeit begeht sonst ja immer nur die entlohnte Arbeit und vergisst den anderen Teil.

1 Like
#20

Faire Löhne sind zwar gut, Arbeit muss sich lohnen erinnert mich allerdings sehr an das Gerede der Etablierten.
Noch besser als faire Löhne fände ich aber ein Grundeinkommen, dass es den Menschen ermöglicht, nicht nur unfairen Löhnen sondern auch schlechten Arbeitsbedingungen und schädlichen Arbeitsplätzen die rote Karte zu zeigen. Letztlich wendet die Menschheit gerade sehr viel Arbeitszeit dafür auf, um den Planeten zu zerstören.
Vielleicht: “bedingungsloses Grundeinkommen für sinnvolle Arbeit statt Arbeit um jeden Preis”. (Kann man behaupten, DiB sei für ein BGE?)

1 Like